Olympus gab heute bekannt, auf welche Objektive sich mFT-Fotografen schon einmal freuen dürfen.

Olympus baut das System der spiegellosen mFT-Systemkameras weiter aus.

Am 24. Januar wurde die OM-D E-M1X als Profimodell vorgestellt.

Es folgten mit etwas Abstand die OM-D E-M5 Mark III am 17. Oktober (auf die ich für einen Praxistest warte) und am 20. November die Pen E-PL10 (dito) für Enthusiasten und Einsteiger.

Und auch bei den Objektiven gab es Neues: das M.Zuiko Digital ED 12-200 mm F3.5-6.3, das wir bereits getestet haben. (Die seinerzeit angekündigte Fortsetzung fiel leider ins Wasser, wird aber im Kürze tatsächlich nachgeholt).

 

Schon bei der Präsentation der OM-D E-M1X wurde die Entwiclung des M.Zuiko Digital ED 150-400 mm F4.5 TC 1.25x IS PRO angekündigt. Das TC 1.25x im extralangen Namen des Supertelezooms sagt, das ein 1,25x Telekonverter eingebaut ist! Dieses Zoom soll laut der neuen Roadmap 2020 auf den Markt kommen.

Außerdem sollen im nächsten Jahr zwei weitere Zooms präsentiert werden.

Das ED 100-400 mm F5-6.3 IS ist eine günstigere Alternative zum 150-400 mm.

Das ED 12-45 mm F4 PRO wird als neues Standardzoom (24-90 mm [@KB]) die Mitte des Systems stärken.

Zusätzlich befinden sich drei weitere M.Zuiko Telezoomobjektive, ein Weitwinkelzoom und mehrere lichtstarke Festbrennweiten in der Entwicklung!

Und noch ein Hinweis: Aktuell kann man beim Kauf einer OM-D E-M5 Mark III, OM-D E-M1 Mark II oder OM-D E-M1X sparen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here