Canon EOS R5: Weitere technische Daten veröffentlicht

0
Canon EOS R5




Canon schürt weiter die hohen Erwartungen, die an die EOS R5 gestellt werden. Bereits seit der ersten Veröffentlichung von Informationen im Februar und den weiteren Spezifikationen zur 8K-Videofunktion März, herrscht ein reges Interesse für die neue Kamera. Auch erste Live-Bilder haben es bereits ins Netz geschafft. Heute veröffentlicht Canon nun weitere Informationen zu seinem neuen spiegellosen Top-Modell veröffentlicht. Im Fokus dabei erneut: Die 8K-Fähigkeiten.

Wer sich noch an den Start der EOS 5D Mark II erinnert: Die zweite Generation des Vollformat-Modells war damals Trendsetter im Bereich das FullHD-Videos mit Fotoequipment. Genau das scheint die Canon EOS R5 nun für 8K-Videos werden zu wollen. Die Kamera soll als Partner zur heute neu vorgestellten EOS C300 Mark III agieren und bei professionellen Produktionen von Werbesports, Event- oder Dokumentarfilmen auftrumpfen.

Hier eine Übersicht der weiteren Video-Spezifikationen:

  • 8K RAW ohne Crop, interne Aufzeichnung mit bis zu 29,97 B/s
  • Interne Aufzeichnung in 8K (ohne Crop) mit bis zu 29,97 B/s in 4:2:2 10 Bit in Canon Log (H.265) oder 4:2:2 10 Bit HDR PQ (H.265)
  • Interne Aufzeichnung in 4K (ohne Crop) mit bis zu 119,88 B/s in 4:2:2 10 Bit in Canon Log (H.265) oder 4:2:2 10 Bit HDR PQ (H.265)
  • 4:2:2 10 Bit in Canon Log oder 4:2:2 10 Bit HDR PQ-Ausgabe über HDMI bei 4K 59,94 B/s

Darüber hinaus gab Canon bekannt, dass der Dual Pixel CMOS AF in allen Video-Modi und in allen Auiflösungen und Bitraten zur Verfügung steht.

Canon geht bei der EOS R5 auch anderer Stelle neue Wege. Erstmals setzt man auf eine im Gehäuse integrierte Bildstabilisierung. Der optische IBIS arbeitet mit 5 Achsen und kann mit dem Objektiv-IS kombiniert werden.

Auch zur Speicherkarten-Konstellation werden erste Infos gegeben. Die Canon EOS R5 verfügt über zwei Steckplätze: 1x CFexpress und 1x SD UHS-II.

Weiterhin keine Infos gibt es zum Preis und dem genauen Datum der Veröffentlichung.