Canon RF 85mm F1.2L USM DS für Porträt-Profis

0
canon_RF_85mm

Neben dem neuen RF 70-200mm F2.8L IS USM hat Canon heute sein Sortiment an RF-Objektiven auch um das neue RF 85mm F1.2L USM DS erweitert, bei dem es sich um einen waschechten Porträt-Experten handeln soll.

Die Kombination aus hoher Blendenöffnung von 1:1,2 für selektive Schärfe, einer Naheinstellgrenze von 85 cm und der neuen DS-Vergütung sollen beim RF 85mm F1.2L USM DS für eine exzellente Darstellung sorgen. Gleichzeitig soll das Bokeh besonders harmonisch ausfallen.

Dieses Bokeh soll erst durch die DS-Vergütung möglich werden, die in der Mitte der Linse einen hohen und am Rand einen geringeren Transmissionsgrad definiert. Eine Besonderheit des DS-Vergütung besteht darin, dass sie sowohl auf der Vorder- als auch der Rückseite aufgetragen wird, während üblicherweise nur eine Seite beschichtet wird. Das soll dazu führen, dass die unscharfen Bildpunkte besonders weich und gleichmäßig unscharf wirken.

Gleichzeitig sieht Canon das RF 85mm F1.2L USM DS als prädestiniert für den Einsatz bei Videofilmern, denn das Bokeh soll ideal sein, um einen Kino-Look zu erschaffen.

Aberrationen möchte Canon durch die Nutzung der BR-Technologie und UD-Linsen vollständig unterdrücken. Streulicht soll mithilfe der ASC-Antireflexvergütung vermieden werden. Zudem verfügt die optische Konstruktion noch über geschliffene asphärische Linsen.

Das Canon RF 85mm F1.2L USM DS soll im Dezember auf den Markt kommen und wird 3449 Euro kosten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here