Vor zwei Jahren erregte Sigma mit dem 1,8/135 mm | Art Aufsehen und konnte hervorragende Bewertungen einfahren. Jetzt zieht Sony mit mit dem FE 135 mm F1.8 GM nach.

Als Zielgruppe für das neue Objektiv (mittlerweile gibt 31 FE-Objektive von Sony) sieht der Hersteller professionelle Porträt-, Hochzeits- und Sportfotografen, aber auch Hobbyfotografen verschiedenster Couleur.

Sie alle sollen von einer außergewöhnlich hohen Auflösung, einem ausgeprägten Bokeh,  einem schnellen Autofokus, einem kompakten Design und zahlreichen Profi-Funktionen profitieren.

Sony FE 135 mm F1.8 GM

Für die von Sony angesprochene hohe Abbildungsleistung sollen ein extrem asphärisches Element und ein Element mit besonders niedrigem Zerstreuungsindex in der Frontgruppe sorgen. Dazu kommt die Nano AR-Beschichtung, die Reflexionen und einer Minderung des Kontrastes entgegenwirkt. Dadurch sollen z. B. Porträtaufnahmen bei Gegenlicht möglich sein.

Der gesamte optische Aufbau umfasst 13 Linsen in 10 Gruppen.

Zur Porträttauglichkeit sollen auch die Kontrolle der sphärischen Aberration und eine Blende aus 11 Lamellen beitragen. Die kleinste Blende ist 22.

Die kürzeste Einstellentfernung liegt bei 70 cm, der größte Abbildungsmaßstab bei 1:4.

Insgesamt kommen vier lineare XD-Motoren für die schnelle, leise und vibrationsarme  automatische Scharfstellung zum Einsatz.

Das Objektiv verfügt über einen Blendenring (schon mal: Daumen hoch), der entweder mit oder ohne Raststufen arbeitet – letzteres soll besonders Videofilmer ansprechen – und über einen Fokussierring, der bei manueller Fokussierung, linear arbeitet und fein und schnell anspricht.

Zur weiteren Ausstattung gehören zwei konfigurierbare Fokus-Stopp-Tasten, ein Schalter für den Wechsel zwischen AF und MF und ein weiterer für die Begrenzung des Fokusbereiches.

Sony FE 135 mm F1.8 GM

Das Objektiv ist gegen Staub und Spritzwasser abgedichtet und baut auf einem Objektivzylinder aus robuster und leichter Magnesiumlegierung aauf.

Das Objektiv misst ca. 127 x 90 mm und es ist 950 g schwer. Es werden Filter mit einem Durchmesser von 82 mm gebraucht.

 

Verfügbarkeit

ab April 2019

Preis (UVP)

1.999,- €

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here