Fujifilm baut das Mittelformatsystem aus. Mit der GFX 50R möchte man Interessenten am großen Sensor ansprechen, denen die GFX 50S zu teuer ist.

Die neue GFX 50R erinnert an Mittelformat-Filmkameras von Fujifilm, aber auch an das Design der X Pro-Modelle.

Dazu gehört auch der Suchereinblick in der linken oberen Ecke der Rückwand. Der Sucher ist mit einem 0,77“-OLED-Monitor ausgestattet, der eine Auflösung von 3,69 Mio Dots bietet.

Die Kamera ist um einen 43,8 x 32,9 mm großen Mittelformatsensor aufgebaut, der eine Auflösung von 51,4 MPix bietet. Er arbeitet mit einem X-Procesor Pro Bildprozessor zusammen. Der Sensor ist wieder kein X-Trans-Modell, sondern mit einem Bayer-Filter ausgestattet.

Der Empfindlichkeitsbereich geht von ISO 100 bis 12.800 und kann auf ISO 50 bis 102.400 erweitert werden.

Der Sensor ist mit Microlinsen vor den Pixeln ausgestattet, damit das einfallende Licht optimal ausgenutzt wird und feinste Strukturen im Motiv optimal wiedergegeben werden können.

Laut Fujifilm werden Bilder mit hervorragender Farbwiedergabe und Tonwertumfang erzielt.

Auch die GFX 50R bietet die typischen Filmsimulationen wie Velvia, Provia und Acros.

Fujifilm GFX 50R

Die GFX 50R misst 161 x 97 x 67 mm. Sie ist rund 25 mm schlanker und mit 775 g 145 g leichter als die 50S. Das Auflagemaß liegt bei 26,7 mm.

Das Gehäuse besteht aus einer Magnesiumlegierung gefertigt und mit 64 Dichtungen gegen das Eindringen von Staub und Spritzwasser geschützt. Die GFX 50R soll auch bei Temperaturen von -10 °C zuverlässig funktionieren.

Das Gehäuse soll dem Fotografen bequemes, aber trotzdem sicheres Arbeiten ermöglichen. Daher wurden einige Knöpfe eingespart und die Platzierung des Fokuspunktes wird mit einem Joystick vorgenommen.

Für den Kontakt zu Smart-Geräten ist die GFX 50R als erstes GX-Modell mit einem Bluetooth LE-Modul ausgestattet, wodurch es auch möglich ist, die Kamera von einem Smartgerät aus fernzusteuern. Aber die GFX 50R ist auch mit Tethering-Sofware für Windows und Photoshop kompatibel.

Weiteres

  • 3,2“ Rückwandmonitor mit einer Auflösung von 2,36 Mio Dots
  • Rückwandmonitor beweglich gelagert mit Touchscreen-Funktion
  • Videoaufnahmen in Full HD möglich
  • 2 Slots für SD-Speicherkarten (UHS-II wird unterstützt)

 

Verfügbarkeit

November 2018

Preis (UVP)

4499,- €

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here