Während de Fujifilm GFX 50R im November auf den Markt kommen soll, ist eine zweite Kamera erst in der Entwicklung – wie auch drei Objektive.

Die geplante Kamera soll einen 102 Megapixel Sensor im Fujiilm G-Format aufweisen. Das bedeutet, dass sehr große Datenmengen anfallen, für deren Verarbeitung der X-Prozessor 4 sorgen soll.

Fujifilm 100 MPix

Für die automatische Scharfstellung wird die neue Kamera mit einem Hochgeschwindigkeits-Phasen-AF ausgestattet, der bereits in der X-Serie zum Einsatz kommt. Die Phasendetektionspixel sind, so Fuji, in hoher Dichte auf dem Sensor angeordnet.

Das bedeutet, dass mit dem neuen GFX Modell höchste Auflösung und sehr schnelles Arbeiten kombiniert werden.

Da sehr hohe Auflösungen ein höheres Risiko von verwackelten Aufnahmen mit sich bringen, wird die Kamera einen speziell entwickelten internen Stabilisator aufweisen.

Als erste spiegellose Mittelformatkamera wird die neue Fuji Videoaufnahmen mit 4K / 30p möglich machen.

Gleichzeitig kündigte Fujifilm 3 neue Objektive für das GFX Mittelformatsystem an:

  • Fujinon GF 3,5/50 mm R LM WR (40 mm [@KB])
  • Fujinon GF 4/45-100 mm R LM OIS WR (36-79 mm [@KB])
  • Fujinon GF 5,6/100-200 mm R LM OIS WT (79-158 mm [@KB])

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here