Sigma sd Quattro H kommt in den Handel

1
sig_sd_quattro_h_1

Nach der Sigma sd Quattro kommt nun auch das Schwestermodell Sigma sd Quattro H auf den Markt. Diese spiegellose Systemkamera bietet einen Sensor im APS-H-Format, der etwas größer ist als ein APS-C-Sensor und entsprechend auch eine höhere Auflösung bietet.

Der Sensor der quattro H ist 26,7 x 17,9 mm groß, während der Sensor der quattro 23,5 x 15,5 mm misst.

Bis 2011 setzte Canon in den schnellen EOS-1 D Modellen Sensoren im APS-H-Format ein, das einen Crop-Faktor von 1,3x bedingt. Mittlerweile galt dieses Format als ausgestorben – aber nun wird es von Sigma wieder belebt.

sigma sd quattro h 2

Allerdings setzt Sigma auch bei diesen Sensoren auf die hauseigenen Foveon-Sensoren, die in drei Schichten aufgebaut sind und für jeden Bildpunkt die volle Farbinformation aufzeichnen können. Bei den Sensoren der neuesten Generation sitzen rund 66 % aller Pixel in der obersten, blauempfindlichen Schicht und je rund 17 % in den Schichten darunter, die für Grün und Rot empfindlich sind.

Bei der quattro H weist die oberste Schicht eine Auflösung von 25,5 MPix (6200  x 4152 Pixel) auf. Insgesamt bringt es der Sensor also auf 38,6 Mio. effektive Pixel. Die maximale Größe der aufgezeichneten Bilder liegt dank des besonderen Aufbaus des Sensors und wegen der nicht notwendigen Interpolation aber bei der Bildberechnung  bei  8768 x 5840 Pixeln (51,2 MPix). Die Bilder werden im JPEG- und/oder im 14-bit-RAW-Format gespeichert.

Eine Besonderheit der sd Quattro Modelle ist, dass sie zwar keinen Spiegel, aber einen „Spiegelkasten“ aufweisen. Dadurch wird das Auflagemaß der Sigma DSLR-Kameras beibehalten, und alle Sigma Objektive mit Sigma Bajonett können auch an den sd Quattro Kameras eingesetzt werden.

 

Verfügbarkeit

ab sofort

 

Preis (UVP)

1300,- € für das Gehäuse

 

Weiterführende Links

Sigma sd Quattro und sd Quattro H – Ausführliche Neuvorstellung

Sigma 20 mm F1.4 DG HSM |Art – Test

Sigma 20 mm F1.4 DG HSM |Art – Erste Bilder

Sigma 24-35 mm F2 DG HSM | Art – Test

Sigma 2/24-35 mm DG HSM |A – Hands on

Sigma 150-600mm Contemporary – Test

1 KOMMENTAR

  1. Das ist dann einmal eine tolle Neuigkeit!

    Ich habe lange auf die sd Quattro H von Sigma gewartet und freue mich, dass sie endlich auf den Markt kommt. Schade, dass das erst nach Weihnachten der Fall sein wird, aber man kann nicht alles haben. 🙂

    Und ich sehe das APS-H-Format als ein Mittelding zwischen Vollformat und APS-C, das wird sicher eine interessante Geschichte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here