In unregelmäßigen Abständen werde ich in dieser Rubrik Bilder zeigen, die ich schon für einen Test oder als Ergänzung zu einem Test zwischendurch gemacht habe. Dieses Mal entstanden die Bilder mit einer Nikon Z 30.

Der Test der Nikon Z 30 ist schon abgeschlossen, aber ein paar ergänzende Aufnahmen sind nie verkehrt – ganz abgesehen davon, dass ich für Praxisbeiträge in der d-pixx foto oder für Theorieeinheiten während unserer Workshops (mehr dazu finden Sie u. a. in den Rückblicken auf die 2022er Workshops auf Helgoland und in Greetsiel/Ostfriesland) immer Bilder brauche.

Gestern war es über Mittag endlich war es mal wieder angenehm genug, um trotz Erkältung von Hammelburg (Heimat der d-pixx foto) eine Runde durchs Tal der fränkischen Saale ins benachbarte Pfaffenhausen und wieder zurück zu drehen.

Mit dabei: die Nikon Z 30, die kleine Schwester der Nikon Z 50 und Nikon Z fc (mehr zu den beiden finden Sie hier).

Am sucherlosen und deshalb besonders kompakten Gehäuse saß das Nikkor Z DX 16-50 mm 1:3,5-6,3 VR, ein kompaktes Standardzoom, das man durch einen Dreh am Brennweitenring aufnahmebereit macht.

OK – das Licht ist mittags nicht toll, aber wenn man nicht auf schönes Licht warten kann, fotografiert man mit dem Licht, das vorherrscht. Available light, sozusagen.

Werbung

Und diese Bilder kamen dabei heraus.

 

HINWEIS Ein Klick auf ein Bild bringt es in einer Größe von 1800 Pixeln über die längere Seite auf Ihren Monitor.

HINWEIS Der Test der Nikon Z 30 wurde in d-pixx foto 3/2022 veröffentlicht. Die Ausgabe kann hier im Shop als Printausgabe für 5,90 € und als Digitalausgabe für 3,20 € bestellt werden.

 

Der Sommer ist vorbei, aber einige Sonnenblumen in der Nähe der Redaktion halten die Stellung.

@ 25 mm | ISO 100 | F8 | 1/125 Sek. | -0,33 EV

Die Mittagssonne lässt die Blätter leuchten … aber der Durchblick durch die Äste war ein bisschen zu groß für einen ausgeprägteren Sonnenstern.

@ 16 mm | ISO 100 | F16 | 1/50 Sek.

Ein Stückchen weiter bringen 24 mm [@KB] die Weite des Saaletales ins Bild.

@ 16 mm | ISO 100 | F7,1 | 1/400 Sek. | -0,33 EV

Das nächste Bild dann von der Brücke über die Saale. Die glatte Wasseroberfläche täuscht … die fränkische Saale ist flott unterwegs und nicht ganz ungefährlich.

@ 26 mm | ISO 500 | F9 | 1/800 Sek. | -0,33 EV

Wer mag, kann in Pfaffenhausen Beachvolleyball spielen … aber das Netz bietet sich auch als Motiv an …

@ 22 mm | ISO 500 | F9 | 1/2500 Sek. | -0,33 EV

… wie auch das alte Trainingstor am Fußballplatz.

@ 22 mm | ISO 500 | F9 | 1/1000 Sek. | -0,33 EV

Mit dem Setzoom bei ganz offener Blende kommen die feinen Strukturen im Holz sauber ins Bild – vor einem seidigen Hintergrund.

@ 50 mm | ISO 200 | F6,3 | 1/1600 Sek. | -0,33 EV

Alte bäuerliche Geräte sind an einer Wand aufgereiht.

@ 24 mm | ISO 200 | F5,6 | 1/160 Sek. | +0,33 EV

Schnell noch ein Bild für das Monatsthema „Blätter“ im Forum. Hier wurden die Schatten, hervorgerufen durch die hoch stehende Mittagssonne (und eine nicht geänderte Belichtungskorrektur), im Photoshop aufgehellt.

@ 35 mm | ISO 200 | F7,1 | 1/1000 Sek. | -0,3 EV

Eine Zufallsbekanntschaft auf dem Weg zurück … der klappbare Monitor der Z 30 machte sich positiv bemerkbar.

@ 35 mm | ISO 200 | F7,1 | 1/640 Sek.

Ein etwas anderer Blick auf das „Standardmotiv“ Schloss Saaleck über Hammelburg. Leider wurden das Hotel und das ausgezeichnete Restaurant geschlossen.

@ 50 mm | ISO 200 | F7,1 | 1/400 Sek. | +0,33 EV

Zum Schluss dann noch ein Versuch, einen Blendenstern zu zaubern. Die Strukturen in den Blättern kommen bis zum Bildrand scharf in Bild … Reflexe dagegen gar nicht.

@ 50 mm | ISO 200 | F20 | 1/320 Sek. | -1 EV

 

Text und alle Bilder © Herbert Kaspar