Kommt 2023 die Canon EOS R100?

1




Das R-System von Canon wird beständig erweitert und bietet in der Zwischenzeit von der Profi-Kamera wie der EOS R3 (Test) bis hin zum engagierten Aufsteiger-Gerät (EOS R10) eine breite Palette an verschiedenen Modellen. Zusammen mit der immer größer werdenden Objektiv-Auswahl wird so ein überzeugendes Ökosystem angeboten.

Was aber noch fehlt ist eine echte Einsteiger-Lösung. Über ein solches Modell, das wohl Canon EOS R100 genannt werden soll, wird schon länger spekuliert. Nun möchte canonwatch.com erste Informationen zum kommenden Einsteigermodell erfahren haben. 

Die EOS R100 soll in einem kompakten Gehäuse kommen, das an die EOS M6 erinnert und den aktuellen Vlogger-Style ansprechen. Dennoch soll ein 3 Zoll großer, dreh- und schwenkbarer Monitor zum Einsatz kommen. Unter der Haube arbeitet ein 24,2 MPix starker CMOS-Sensor im APS-C-Format. Die Serienbildfunktion geht mit 14 Bilder/Sekunde ans Werk. Auch Videos sollen nicht zu kurz kommen – 4K-Videos sollen mit 30 fps möglich sein. Ebenso wird über einen 120-fps-Modus spekuliert.

Die Canon EOS R100 soll allerdings frühestens im ersten Quartal 2023 auf den Markt kommen. Da es bis dahin noch etwas dauert, sollten Informationen mit etwas Vorsicht genossen werden. 

1 KOMMENTAR