Das neueste Objektiv in der E-Mount Objektivreihe von Sony ist das Ultraweitwinkel FE 14 mm F1,8 GM.Mit rund 100 x  83 mm und 460 Gramm ist das Ultraweitwinkel kompakt und leicht.

Laut Sony bringt es eine hervorragende Auflösung und atemberaubende Kontraste im gesamten Bildfeld und bei allen Blenden. Dafür kommen zwei XA-Elemente (extrem asphärisch) , zwei ED-Glaselemente (Extra-low Dispersion) und ein Super-ED-Glaselement zum Einsatz..

Mit einer Anfangsöffnung von F1.8 sollen nicht nur Aufnahmen in schwach beleuchteten Umgebungen, sondern auch Bilder von Sternen möglich sein, ohne mit extrem langen Verschlusszeiten arbeiten zu müssen.

Bei Aufnahmen unter schwierigen Lichtverhältnissen soll dann die Original-AR-Nanobeschichtung II von Sony Streulicht- und Geistereffekte reduzieren, um klare, scharfe Bilder zu erzeugen. Außerdem hat das Objektiv eine integrierte Streulichtblende.

Bei Blende 1,8 sollen trotz der sehr kurzen Brennweite wunderschöne Bokeh-Effekte erzielt werden können – auch dank der runden Blende aus 9 Lamellen

Die kürzeste Einstellentfernung von 0,25 m erweitert die Möglichkeiten für Foto- und Video-aufnahmen.

Werbung

Für die automatische Scharfstellungen kommen zwei leise XD (Extreme Dynamic)-Linearmotoren zum Einsatz.

Zur Ausstattung des Ultraweitwinkels gehören Fokushaltetaste, Fokuswahlschalter und Fokussierring. Der Fokushaltetaste können über das Menü am Kameragehäuse weitere Funktionen zugewiesen werden. Der Blendenring kann mit und ohne Rastung gedreht werden. Hinzu kommt eine rückseitige Filterhalterung, in die standardmäßige ND-, Farbkorrektur- und Weichzeichnungsfilter etc. eingesetzt werden können.

Das Gehäuse ist abgedichtet. Das vordere und das hintere Linsenelement sind mit einer Fluorbeschichtung versehen, die vor Wasser, Öl und anderen Verunreinigungen schützen soll.

 

Verfügbarkeit

ab Mai 2021

 

Preis (UVP)

1599,- €

 

Bilder © Sony