Das Quartett der Objektive mit Lichtstärke 1,4 im Sony Programm wird um eine Festbrennweite erweitert: Sony FE 35 mm F1,4 GM.Eine wichtige Information über das neue 35er gleich zu Beginn: Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) für den neuen Lichtriesen liegt bei 1699,- €.

Das neue Vollformat-Objektiv ist mit seiner Brennweite von 35 mm ein Standard-Weitwinkel. Sein Bildwinkel bringt eine sehr natürliche Perspektive ohne dominanten Vordergrund, wie etwa das 24er. Einsatzgebiete sind zahllose Motivgebiete wie Architektur, Hochzeiten, Landschaft, Street usw. usw.

An APS-C-Kameras oder im Super 35-Modus entspricht der Bildwinkel etwa einem 52-mm-Standardobjektiv [@KB].

Das oben erwähnte Quartett besteht aus den Festbrennweiten

  • Sony FE 24 mm F1,4 GM
  • Sony Distagon T* FE 35 mm F1,4 ZA
  • Sony Planar T* FE 50 mm F1,4 ZA
  • Sony FE 85 mm F1,4 GM

Nachdem nun zwei 35-mm-Objektive zur Wahl stehen, wäre der nächste logische Schritt ein FE 28 mm F1,4 GM – lassen wir uns überraschen.

Das neue Objektiv ist kompakt.

Die Länge beträgt 96  mm, der Durchmesser liegt bei 76 mm und das Gewicht bei 524 g. Das Filtergewinde hat einen Durchmesser von 67 mm.

Zum Vergleich das Sony Distagon T* FE 35 mm F1,4 ZA: Länge 112 mm, Durchmesser 79 mm, Filtergewinde 72 mm, Gewicht 630 g,  UVP: 1799,- €.

Das neue Sony Objektiv ist aus 14 Linsen in 10 Gruppen aufgebaut. Darunter sind auch zwei besondere Linsen (XA = extreme aspherical), die helfen sollen, die Abbildungsleistung zu optimieren und hervorragendes Auflösungsvermögen und Kontrastverhalten zu erzielen. Dazu kommt noch eine ED-Glas-Linse die die chromatische Aberration und das Purple Fringing unterdrücken soll.

11 Blendenlamellen bilden ein nahezu perfekt rundes Blendenloch und das Bokeh soll. sagt Sony, entsprechend angenehm sanft ausfallen.

Mit einer Naheinstellgrenze von 27 cm wird im AF-Modus ein größter Abbildungsmaßstab von 0,23x erreicht.

Für die schnelle automatische Fokussierung stehen zwei Sony XD-(extreme dynamic)-Motoren zur Verfügung (und natürlich die ausgezeichneten  AF-Systeme der spiegellosen Systemkameras von Sony). Die Motoren laufen mit einem Minimum an Vibrationen und sind sehr leise.

Per Knopfdruck kann die Schärfe gespeichert werden. Die Taste kann aber auch mit anderen Funktionen belegt werden.

Für die manuelle Scharfstellung bietet das Objektiv einen breiten Einstellring.

Apropos Ring: Auch das FE 35 mm F1,4 GM  bietet einen Blendenring, der entweder in Drittelschritten oder stufenlos verstellt werden kann. Das ist lobenswert!

Das neue 35er ist gegen Staub und Spritzwasser abgedichtet und die besondere Vergütung der Frontline schützt sie vor Feuchtigkeit und Schmutz.

 

Verfügbarkeit

Februar 2021

 

Preis (UVP)

1699,- €

 

Alle Bilder © Sony

4 KOMMENTARE

  1. Interessant ist vielleicht auch der Vergleich, den Krolop&Gerst auf YouTube mit den drei 35 mm Objektiven von Sony gemacht hat. Zum einen das neue 1,4/35 mm GM, dem 1,4/35 mm Zeiss und dem Sony 1,8/35 mm. Für Fans der Marke Sony und auch für Kaufinteressierte eine interessante Gegenüberstellung.

    Gruß Dieter