Nachdem Fujifilm im Herbst 2020 mit der X-S10 eine neue Kamerafamilie gegründet hat, wird nun die Familie der Fujifilm X-E Kameras mit der X-E4 ausgebaut.

Die Fujifilm X-E4 ist wie die anderen  X-E Modelle eine Kamera im Design einer Messsucherkamera – d.h. ohne der Sucheraufbau einer DSLM (wie ihn die X-T Modelle und die X-S10 aufweisen), aber mit einem Sucher, der seinen Platz in der von hinten gesehen linken oberen Ecke hat.

Die X-E4 ist die im Moment die kleinste und leichteste Systemkamera der Fujifilm X-Serie –  ca. 122 x 73 x 33 mm groß und  ca. 364 g schwer (natürlich ohne Objektiv).

Zur Anmutung des Gehäuses im Retrostil passt sehr gut, dass auf auf jede Andeutung eines Handgriffs verzichtet wurde (das gibt von mir schon jetzt einen „Daumen hoch“ ). Es gibt aber einen ansetzbaren Griff als Zubehör.

Die flache Deckplatte des Gehäuses ist aus Magnesium gefertigt.

Werbung

Auch die Reduzierung der Einstellelemente auf ein Minimum passt zur Stil der Kamera.

Sie kommt mit mit einem Verschlusszeitenrad, zwei Einstellrädern, fünf Tasten und einem Mini-Joystick aus. Typisch für Fujifilm: Wenn das Verschlusszeitenrad und das Objektiv auf P eingestellt sind, ist die Programmautomatik aktiv.

Der schwenkbare Monitor fügt sich in die Rückwand ein und kann um maximal um 180° nach oben geschwenkt werden, was für Selfie-Fans und Vlogger ein Vorteil ist. Die Diagonale beträgt 3“, die Auflösung 1,62 Mio. RGB-Dots. 

Der Bildschirm bietet Touchscreen-Funktionalität.

Im Mittelpinkt der Kamera steht ein 26,1 Megapixel „X-Trans CMOS 4“-Sensor.

Fast seine gesamte Fläche ist mit Phasen-AF-Pixeln besetzt. In Kombination mit dem leistungsfähigen Vierkern-Prozessor „X-Prozessor 4“ wird laut Fujifilm ein blitzschneller Autofokus ermöglicht. Für die Scharfstellung sollen kurze 0,02 Sekunden reichen.

Für eine präzise Schärfenachführung bei der Verfolgung sich bewegenden Motiven setzt die X-E4 auf einen fortschrittlicher AF-Algorithmus.

Die kleine Kamera bietet darüber hinaus die neueste Technologie für Augen- und Gesichtserkennung.

Das AF-System der X-E4 ist so ausgelegt, dass ein Motiv selbst bei nahezu vollständiger Dunkelheit (mit dem XF 50 mm F1,0 R RW heißt das bis -7,0 EV) verlässlich in der Schärfe gehalten werden kann.

Wie nicht anders zu erwarten, ist auch die X-E4 kann für Video-Aufnahmen gerüstet.

Es lassen sich hochauflösende 4K/30p-Videos mit 8 Bit 4:2:0 auf die Speicherkarte schreiben oder mit 10 Bit 4:2:2 über den HDMI-Anschluss auf einen externen Recorder ausgeben.

Für eine außergewöhnlich hohe Bildqualität soll Oversampling, für das eine 6K-Auflösung bei der Aufnahme genutzt wird, sorgen. Im Full-HD-Highspeed-Modus können mit 240 Bildern pro Sekunde eindrucksvolle Zeitlupen mit 10-fach reduzierter Geschwindigkeit aufgenommen werden.

Auch die Fujifilm X-E4 stellt über 18 Filmsimulationen zur Wahl. Sie sind klassischen Bildstilen aus der Zeit der analogen Fotografie nachempfunden sind. Dazu gehören unter anderem „Velvia“ für hohe Brillanz und kräftige Farben sowie „Bleach Bypass“ für starke Kontraste und gedämpfte Sättigung.

Zum Zubehörprogramm zählen

  • Ledertasche BLC-XE4

  • Handgriff MHG-XE4 mit Arca-Swiss-kompatibler Bodenplatte (aber ohne zusätzlichen Akku)
  • Daumenauflage TR-XE4

Weiteres

Sensorgröße 23,5 x 15,6 mm (APS-C mit Crop 1,5x)

Bildgröße max. 6240 x 4160 Pixel

Empfindlichkeitsbereich ISO 160 – 12.800 (Standard), ISO 80 – 51.200 (erweitert)

Verschlusszeiten 1/4000 Sek. – 30 Sek. (mechanisch), 1/32.000 Sek. – 30 Sek. (elektronisch)

Serienbild max. 30 B/Sek. (elektronischer Verschluss, Crop 1,25x), max. 17 B/Sek. (volle Auflösung)

Bracketing Belichtung / Filmsimulation / Dynamikumfang / ISO / Weißabgleich / Fokus

Kreative Filter Lochkamera / Miniatur / Pop Farbe / High-Key / Low-Key / Dynamische Farben / Weichzeichner / Partielle Farbe (Rot / Orange / Gelb / Grün / Blau / Lila)

Sucher OLED mit 2,36 Mio RGB-Dots, Vergrößerung 0,62x [@KB]

WiFi / Bluetooth ja / ja

 

Verfügbarkeit

Ende Februar 2021

 

Preise (UVP)

Gehäuse … 899,- Euro

Set mit XF 27 mm F2,8 R WR … 1.049,- Euro

Set mit Daumenauflage TR-XE4 + Handgriff MHG-XE4 … 999,- Euro

Verfügbar: ab Ende Februar 2021

Ledertasche BLC-XE4 … 79,- Euro

Handgriff MHG-XE4 … 89,- Euro

Daumenauflage TR-XE4 … 69,- Euro

 

Alle Bilder (c) Fujifilm