Fujifilm EF-60 Blitz und EF-W1 Funkauslöser

0
fujifilm_EF-60


Fujifilm erweitert das Zubehör für sein X-System um den neuen EF-60 Blitz. Der Blitz wird vom Hersteller mit einer Leitzahl 60 angegeben. Der Reflektor lässt sich um 90 Grad nach oben, bzw. um 180 Grad nach links oder rechts schwenken, sodass auch ein indirektes Blitzen ohne Probleme möglich ist.

Fujifilm hat den Reflektor des EF-60 mit einer Zoomfunktion ausgestattet, die Brennweitenpositionen von 24 bis 200 mm ermöglicht. Die Auto-Zoom-Funktion passt die Reflektor-Position kontinuierlich an. Mittels einer Weitwinkelstreuscheibe kann die Bildkreis auch auf eine Brennweite von 16 mm angepasst werden-

Es gibt einen TTL-Modus, der Anwender hat aber auch die Möglichkeit, die Lichtstärke manuell anzupassen. Das Blitzgerät unterstützt die FP High-Speed Blitzsynchronisierung, die kurze Synchronzeiten bis 1/8000 s ermöglichen soll.

Um die Einstellarbeiten zu erleichtern oder bei Videoaufnahmen zu helfen, besitzt der Fujifilm EF-60 neben seiner Xenon Blitzröhre ein LED-Dauerlicht. 

Damit der Blitz drahtlos angesteuert und entsprechend frei positioniert werden kann, setzt Fujifim auf das Nissin Air System (NAS). Gesteuert werden kann der EF-60 über den ebenfalls neuen Funkauslöser EF-W1 oder den Nissin Air10s. 

 

Fujifilm EF-W1 Funkauslöser

Der neue Funkauslöser wird einfach auf den Blitzschuh der Kamera gesteckt und kann dann die EF-60 steuern. So soll es möglich sein, den TTL- oder auch den manuellen Modus aus der Ferne zu konfigurieren. Die Lichtintensität lässt sich dabei in 1/3-Stufen regulieren. Im manuellen Modus kann sie bis auf ein 1/256 der Maximalleistung reduziert werden.

Wie für das Nissin-Air-System üblich arbeitet der EF-W1 im 2,4-GHz-Band und soll über eine große Distanz problemlos funktionieren. 

Fujifilm EF-60 und EF-W1 sind laut Fujifilm zu folgenden Modellen kompatibel:

  • GFX100, GFX 50S, GFX 50R
  • X-H1, X-Pro2, X-Pro3, X-T1, X-T2, X-T3, X-T4, X-T20, X-T30, X-E3, X100F, X100V

Der Fujifilm EF-60 wird 418,18 Euro kosten, der EF-W1 213,48 Euro. Beide Geräte sollen ab Ende August verfügbar sein.