Panasonic Lumix S1 / S1R – Neue Details

1
Pansonic Lumix S1




Panasonic nutzte die CES in Las Vegas, um auf einer Pressekonferenz neue Details der spiegellosen Vollformatkameras Lumix S1 und S1R bekannt zu geben.

Die neuen Vollformatkameras von Panasonic, über die wir bereits hier berichtet haben, werden zwei spezielle Aufnahmevarianten bieten, die zwar nicht ganz neu sind, aber die vorhandene Technik weiter führen.

HDR-Aufnahmen werden bereits von vielen Kameras geboten und machen es möglich, helle Lichter und dunkle Schatten gleichermaßen mit guter Detailwiedergabe ins Bild zu bringen. Panasonic macht daraus die HLG-Technik (High Dynamic Range Still Photo). Die Bilder werden als HSP-Dateien gespeichert, die via HDMI-Kabel auf HLG-fähigen Fernseh- oder anderen Geräten wiedergegeben werden können und dabei dem Augeneindruck bei der Aufnahme so nah als möglich kommen sollen.

Auch Bilder mit hoher Auflösung, die durch Verschieben des Sensors während einer Aufnahmeserie erzielt wird, sind nichts Neues. Bei der Lumix S1 und S1R sollen solche Serien mit acht Bildern dank des Bildstabilisators aus der freien Hand möglich sein (ähnliches sagen auch die Gerüchte über die Olympus OM-D E-M1X). Informationen über die effektive Auflösung sind die Pressemitteilung nicht zu entnehmen.

Wie es heißt, ist mit der Markteinführung der Panasonic Vollformat-DSLM-Kameras Ende März zu rechnen.

Über Pläne in Sachen mFT gibt es keine Informationen.

1 KOMMENTAR