Fujinon XF200mmF2 R LM OIS WR für Profi-Fotografen

1
Fujinon XF200mmF2 R LM OIS WR




Den Anspruch, den ein Hersteller an sein eigenes System hat, lässt sich im recht schnell an den verfügbaren Objektiven erkennen. Dass Fujifilm mit seinem X-System großes vor hat, zeigt das heute vorgestellte Fujinon XF200mmF2 R LM OIS WR, eine sehr lichtstarke Tele-Festbrennweite für Sport- und Tierfotografen. 

Wie sollte es auch anders sein: Die Bildqualität des neuen High-End-Objektivs soll natürlich über jeden Zweifel erhaben sein. Dafür setzt Fujifilm auf eine optische Konstruktion, bestehend aus 19 Elementen in 14 Gruppen, einschließlich einer Super-ED-Linse und zwei ED-Linsen. So soll chromatischen Aberrationen vorgebeugt werden. Die Linsen werden in einem Verfahren poliert, das ansonsten für Broadcast-Objektive genutzt wird. Eine tolle Bildqualität und ein schönes Bokeh sollen das Ergebnis sein. Gleichzeitig kommt ein Bildstabilisator zum Einsatz, der bis zu fünf Blendenstufen kompensieren soll. 

Ebenso möchte Fujifilm für eine möglichst einfache Bedienung des Autofokus gesorgt haben. Es gibt beispielsweise die Fokus-Preset-Funktion, die den Fokus augenblicklich auf eine voreingestellte Position fährt. Der Fokusbegrenzer soll dafür sorgen, dass Objekte, die mehr als fünf Meter entfernt sind, schneller scharfgestellt werden. Durch die Nutzung von Linearmotoren möchte Fujifilm zudem für einen besonders schnellen und leisen Autofokus sorgen.

Wie es sich für ein Objektiv mit Profi-Anspruch gehört, setzt das Fujinon XF200mmF2 R LM OIS WR auf ein robustes und wettergeschütztes Gehäuse. An 17 Stellen wurde es gegen Spritzwasser und Staub abgedichtet. Darüber hinaus soll es bis zu einer Temperatur von -10 °C kälteresistent sein. Die Fluorvergütung des vorderen Objektivelements ist wasserarbeweisend. Eine Lackierung in Matt-Silber soll dafür sorgen, dass sich das Objektiv nicht übermäßig aufwärmt.

Zeitgleich stellt Fujifilm den neuen Telekonverter Fujinon XF1.4X TC F2 WR vor, der zum Lieferumfang des neuen Profi-Objektivs gehört. So kann die Brennweite auf 305 mm [@KB] erweitert werden, eine Blendenstufe geht dann aber natürlich verloren. Fujifilm setzt beim Konverter auf eine optische Konstruktion aus 7 Elementen in 4 Gruppen. So soll die Bildqualität nicht beeinflusst werden.

Das Fujinon XF200mmF2 R LM OIS WR kommt zusammen mit XF1.4X TC F2 WR Ende Oktober auf den Markt. Der Preis beläuft sich auf 5.999 Euro.

Werbung