Panasonic Lumix FT7 mit integriertem Sucher, 4K-Fotos und 31 Meter Tauchtiefe

0
Panasonic Lumix FT7




Panasonic hat die neue Speerspitze seiner robusten Tough-Kameras vorgestellt, die Lumix FT7. Das neue Modell bietet ein echtes Novum, denn erstmals kommt eine Tough-Kamera mit einem Sucher daher. Dass die der Neuzugang seinem Namen alle Ehre macht, zeigen gleichzeitig die robusten Eckdaten. Die Kamera kann aus einer Höhe von zwei Metern fallen gelassen werden, ist frostbeständig bis zu einer Kälte von -10 °C und kann schlussendlich auch noch mit bis zu 100 kg belastet werden. Wer es also einmal richtig krachen lassen möchte, der ist mit der Panasonic Lumix FT7 gut beraten. 

Der bereits angesprochene Sucher besitzt eine Diagonale von 0,2 Zoll und löst mit 1,1 Millionen Dots auf und hilft dabei, dass auch im gleißenden Sonnenlicht noch eine Menge zu erkennen ist. Genau wie der Sensor besitzt er das 4:3-Format. Zusätzlich gibt es einen rückseitig verbauten Sensor im 3:2-Format, der mit 1.040.000 Dots auflöst und ein Sichtfeld von 100 Prozent bietet.

Der zum Einsatz kommende MOS-Sensor löst mit 20,4 MPix auf. Gleichzeitig hat ihn Panasonic mit einer Highspeed-Signal-Auslesung kombiniert, was dazu führt, dass Fotoserien problemlos mit 10 B/s erstellt werden können. Mit kontinuierlichem Autofokus sind zumindest noch 5 B/s machbar. Das verbaute Objektiv deckt einen Brennweitenbereich von 28-128 mm [@KB] ab, was für die meisten Anwender ausreichend sein sollte. Damit Aufnahmen auch unter ungünstigen Bedingungen nicht verwackeln, gibt es einen Power O.I.S. 

Videos kann die Panasonic Lumix FT7 natürlich auch produzieren. FullHD-Videos können mit 60 fps aufgenommen werden, während auch 4K-Videos möglich sind. Diese werden dann aber in 30p/25p oder 24p erstellt. Anders als noch beim Vorgänger wurde darüber hinaus die 4K-Foto-Funktion integriert – alle weiteren Infos zu dieser interessanten Variante haben wir in einem Special zusammengestellt. Soll es etwas langsamer sein: Die FT7 kann auch Zeitraffer-Aufnahmen mit 100 fps erstellen. 

Panasonic Lumix FT7

Drahtlos kann die Lumix FT7 via WLAN im 2,4 GHz Netz angesprochen werden. So können Bilder direkt und unkompliziert weitergegeben werden. 

Werbung

Die neue Panasonic Lumix FT7 kommt im Juni in den Handel und wird 429 Euro kosten.