Mit dem Zeiss Loxia 2,4/25 mm erweitert der Hersteller sein Sortiment an Objektiven, die speziell für Sonys spiegellose Vollformat-Kameras mit E-Mount wie die Alpha A7 oder die Alpha A9 entwickelt wurden. Die neue Festbrennweite soll insbesondere Landschafts- und Architektur-Fotografen ansprechen und natürlich mit einer exzellenten Bildqualität aufwarten.

Dafür setzt Zeiss auf eine optische Konstruktion aus 10 Linsen in 8 Gruppen. Bei einer Linse handelt es sich um ein asphärisches Element. Einen Autofokus gibt es nicht, dafür greift die elektronische Schnittstelle sowohl die Objektiv als auch die Fokus-Bewegung ab, sodass die Informationen beispielsweise für das Focus-Peaking oder die Lupenfunktion genutzt werden können. 

Das Zeiss Loxia 2,4/25 mm bringt es auf eine Länge von 74,5 mm und bringt 393 Gramm auf die Waage. In der Fototasche sollte es also nicht weiter auffallen. 

Das Zeiss Loxia 2,4/25 mm wird ab März im Handel verfügbar sein und mit einem Preis von 1.299 Euro zu Buche schlagen. Damit steht die Loxia-Familie nun in Brennweiten zwischen 21 und 85 mm zur Verfügung.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.