Kommt eine neue, bessere Samsung NX1 mit dem SOC des Galaxy S9?

2
Samsung NX1 2018




Dass sich Samsung aus dem Kamera-Markt zurückgezogen hat, ist besonders schade, denn die NX1 war eine tolle Kamera, die in unserem großen Test rundum überzeugen konnte. Interessant ist daher ein Gerücht, das heute mirrorlessrumors zu Tage gefördert hat. Die Infos klingen dabei so unwahrscheinlich, dass vielleicht ein wahres Fünkchen daran sein könnte. 

Was möchte der Blog also erfahren haben? Laut einer anonymen Quelle arbeitet Samsung Mobile, an einer neuen Systemkamera im High-End-Segment. Dass es gerade die Smartphone-Sparte ist, ist nicht unwahrscheinlich, denn in ihr ist das ehemalige Kamera-Geschäft aufgegangen. Dazu passt auch die Info, dass ein Exynos 9810 als Bildprozessor oder besser gesagt SOC genutzt werden soll. Der Prozessor wird höchstwahrscheinlich auch im neuen Samsung Galaxy S9 zum Einsatz kommen, dass Ende des Monats in Barcelona vorgestellt wird.

Als Sensor wird von einem APS-C-Modell mit 30,1 MPix gesprochen, den in drei Ebenen gestapelt ist. Darüber hinaus soll es einen Dual-Pixel-Autofokus geben. Videos soll die neue Kamera mit 120 fps bei 4K produzieren können, was natürlich eine ganz schöne Ansage wäre. Allerdings könnte Samsung hier die schiere Power des SOCs ausnutzen, der mit zum Schnellsten gehört, was der Markt 2018 zu bieten hat. 

Ein weiterer Vorteil den eine neue High-End-Kamera mit Smartphone-SOC ausspielen könnte: Prozessoren wie der Exynos 9810 sind voll gepackt mit Features – und die sollen beim Prototypen auch (fast) aktiviert sein. Ein interessantes Feature, das in Kombination mit den Beschleunigungs-Sensoren realisiert wird: Es wird erst dann ausgelöst, wenn die Sensoren feststellen, dass die Kamera nicht mehr in Bewegung ist.

Aktuell handelt es sich wohl um einen Prototypen, der im Gehäuse einer NX1 steckt. Ob daraus jemals etwas wird, ist fraglich, denn bei einem Neustart des Kamera-Geschäfts müsste Samsung erst einmal eine Menge verloren gegangenes Vertrauen neu aufbauen.

via: mirrorlessrumors.com

2 KOMMENTARE

  1. Samsung? No never no more!
    Mit PENTAX ging es ja noch, die GX20 (im Original PENTAX K20D) war schwer in Ordnung, trotz des Samsung-Sensors mit den etwas schwierigen Hautfarben und dem hohen Rauschanteil. Aber nur Samsung – nein. Basta!

    Ach ja, wenn ich an das großkotzige von Samsung denke: “in 3-5 Jahren sind wir der größte Kamerahesteller der Welt”, und dann einfach kneifen. Wer denen jetzt noch (Geld an-)vertraut, dem ist nicht mehr zu helfen. Also bitte keine Werbung mehr dafür, sonst fallen irgendwelche Newbies und Galaxy-Nutzer noch darauf herein.

  2. OMG! Das wäre zu geil & mein persönlicher Traum. Ich wünsche mir seit dem Ende des Kamera Geschäfts bei Samsung nichts anderes als derartige News. Ich muss ehrlich sagen, dass Samsung echt was drauf gehabt hat, auch wenn gerne etwas anderes behauptet wird. Die Objektive waren grundsolide & die Bildergebnisse scharf & detailreich. Aber was ich am meisten an meiner Samsung Cam zu schätzen weiß ist die Tatsache, dass ich remote alle wichtigen Einstellungen vornehmen kann.

    Ich mache Outfitfotos mit Stativ & meiner Cam und habe bisher nichts Adäquates gefunden, dass das so gut umsetzt wie Samsung. Ich nutze eine NX30. Hab allerdings schon darüber nachgedacht mir die NX1 zu kaufen, auch wenn sie inzwischen nicht mehr die Jüngste ist. Sollte das Gerücht stimmen, würde ich bei Samsung bleiben, denn ich muss mich darauf verlassen können, meine Kamera via Smartphone steuern zu können. Ich hoffe wirklich sehr, dass an diesem Gerücht ein Funken Wahrheit ist 😉

    Liebe Grüße
    Franny