Canon stell heute nicht nur drei neue Kameras vor, sondern auch den neuen Aufsteckblitz Speedlite 470EX-AI. Es bringt das indirekte Blitzen (Bounce-Flash) auf eine neue Ebene.

Es ist sattsam bekannt, dass direktes Licht aus einem Aufsteckblitz auf der Kamera zwar Licht bringt, aber der Bildwirkung nicht gut tut.

Eine altbekannte Abhilfe ist das indirekte Blitzen, wofür moderne Blitze mit dreh- und schwenkbaren Köpfen ausgestattet sind.

Wie weit man den Kopf dreht oder schwenkt, um das Licht über eine Reflexionsfläche optimal auf der Motiv fallen zu lassen, ist eine Sache der Erfahrung und gegebenenfalls des Erpröbelns bei der der Aufnahme.

Canon Speedlite 470EX-AI

Das Speedlite 470EX-AI soll das einfacher und sicherer machen.

Nach der Auswertung eines Testblitzes durch die Blitz-Software wird der Reflektor motorisch in die richtige Position gebracht und danach auch automatisch angepasst, wenn man etwa von Quer- zum Hochformat wechselt. Dabei wird immer von der Zimmerdecke als Reflexionsfläche ausgegangen.

Im Halbautomatikmodus kann man den Blitzkopf auch manuell auf andere Flächen ausrichten. Die Automatik sorgt dann dafür, dass Veränderungen der Kameraposition ausgeglichen werden.

Die Verstellung erfolgt einem Bereich von 180° nach rechts und links sowie 120° nach oben.

Das klingt sehr spannend und es wird einem Praxistest zu prüfen sein, wie gut das in verschiedenen Szenarien funktioniert.

Canon Speedlite 470EX-AI

Es kommen übrigens nicht alle Besitzer von Canon EOS-Modellen in den Genuss der neuen Funktion. In der Pressemitteilung heißt es: „der AI Bounce Vollautomatik-Modus arbeitet jedoch nur mit EOS Modellen, die nach 2014 erschienen sind (ausgenommen EOS 2000D, EOS 4000D, EOS 1300D, EOS M6, EOS M5 und EOS M3).“

Abgesehen von dieser Neuerung ist das Speedlite 470EX-AI ein kraftvolles und gut ausgestattetes Blitzgerät im Canon System.

Die LZ von 47 gilt für ISO 100,  Entfernungsangeben in Meter und Zoomreflektorstellung auf 105 mm. Der Zoomreflektor bringt Leuchtwinkel, die zu 24 mm bis 105 mm [@KB] passenn. Per Adapter können Aufnahmen bis 14 mm Brennweite [@KB] ausgeleuchtet werden.

Die Blitzfolgezeit wird mit 5,5 Sek. angegeben, wenn mit voller Leistung geblitzt wird und Batterien verwendet werden. Mit NiMH-Akkus kommt man auf 3,5 Sek.

Die weitere Ausstattung umfasst Highspeed-Synchronisation, 19 Custom-Functions, kabellose Fernzündung aus bis zu 10 m Entfernung, ein LCD-Panel für Infos und Einstellungen.

 

Verfügbarkeit

ab April 2018

 

Preis (UVP)

499,- €

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.