globellColor startet mit Einführungsangeboten

0
globellcolor




Im letzten Jahr startete die Kickstarter-Kampagne rund um globellColor. Jetzt, ein gutes Jahr später, startet der Verkauf für die breite Masse. Die Unterstützer der Kickstarter-Kampagne sollen laut Herstellerangaben bereits mit ihren Colorimetern samt Software ausgerüstet worden sein, jetzt geht es richtig los.

Die Einführung der globellColor-Hardware nutzt der Hersteller, um die etwas länger verfügbare Software stark rabattiert anzubieten. Anstelle des normalen Preises von 119 Euro, gilt bis zum 15. November 2017 der Sonderpreis von günstigen 29,90 Euro. Da die Software auch zu den bestehenden Colorimetern Spyder 3, 4, 5 bzw. X-Rite i1 und X-Rite DTP94 kompatibel ist, erhofft sich der Anbieter, so manchen erfahrenen Nutzer zum Umstieg zu bewegen.

Die nun verfügbare Hardware-Komponente, also das Colorimeter, wird in Kooperation mit dem Objektivbauer Meyer-Optik-Görlitz in Deutschland produziert. Es soll eine besonders einfache Handhabung bieten und gleichzeitig sehr schnell arbeiten. Darum setzt der Hersteller auf einen Standfuß und verzichtet auf das Hängen über den Monitor.

Jetzt kann also die Komplettlösung von globellColor, bestehend aus Colorimeter und der Software erworben werden. Dafür müssen 249 Euro eingeplant werden.