Vom 12. März bis 8. Juni 2013 lädt das Foto-Atelier Jungwirth am Opernring 12 in Graz zu der Ausstellung „Billy & Hells: Schwarzweiße Schwester“ in Farbe ein. Die Porträts des außergewöhnliches Fotografen-Paares Anke Linz und Andreas Oettinger sind von alter Malerei inspiriert, doch Billy & Hells spielen auf virtuose Weise mit vertrauten Images und frönen dieser Leidenschaft sowohl in den Bereichen Kunst, Mode und Werbung in unverkennbarem, konsequentem Stil. So wurden auch frühere Auftragsarbeiten für Marken wie Nil oder Baileys ein gleichwertiger Teil des Schaffens von Billy & Hells.

Die Bilder der beiden, die seit dem Jahr 2000 in Berlin leben, waren unter anderem in Tokyo, London, in den Niederlanden und in Los Angeles zu sehen. 2007 erhielten sie den Taylor Wessing Portrait Prize der National Gallery of London, ein wichtiger Moment für ihren internationalen Durchbruch.
Der Name des Duos stammt übrigens angeblich von der englischen Aussprache des Wortes „Billighotels“. Falls die Legende stimmt, zeigt sie schön den Zusammenhang von Klischee, ungeschönter Realität und Witz.
Alle im Atelier Jungwirth ausgestellten Fotografien können erworben werden.
Weitere Informationen und Bilder finden Sie hier.

Über den Autor