Das Sigma 60-600 mm F4,5-6,3 DG DN OS | Sports ist das erste 10x Supertelezoom für spiegellose Vollformatkameras und kommt mit L—Mount und Sony E-Mount auf den Markt.

Das neue Zoom vereint alle Brennweiten von 60-mm-Standard bis 600-mm-Supertele in einem Objektiv, das dadurch sehr vielseitig in den Bereichen Sport- und Tierfotografie genutzt werden kann, aber auch für Landschaftsfotograf:innen von Interesse sein wird.

Dazu kommt eine kürzeste Einstellentfernung von 40 cm und damit verbunden ein größter Abbildungsmaßstab von 1:2,4 bei 200 mm Brennweite.

Sigma verspricht eine hohe optische Leistung bei allen Brennweiten. Sie soll durch den optischen Aufbau aus 27 Elementen in 19 Gruppen erzielt werden. Dazu gehören 2 FLD- und 3 SLD-Glaselemente, die chromatische Aberrationen eliminieren sollen.

Die Super-Multi-Layer-Vergütung soll Reflexe und Geisterbilder unterdrücken.

Für die Innenfokussierung ist das Zoom mit dem neu entwickelten Linearmotor HLA (High-response Linear Actuator) ausgestattet. Er soll für schnellen uns sicheren AF sorgen. Auch die Präzision der Schärfennachführung soll davon profitieren

Werbung

Dank des neu entwickelten Algorithmus OS2 soll der eingebaute Stabilisator bis zu 7 Belichtungsstufen am kurzen und bis zu 6 EV am langen Brennweitenende ausgleichen.

Zwei OS-Modi stehen zur Wahl, zum einen für Freihandaufnahmen im Allgemeinen, zum anderen fürs Mitziehen, wobei es egal ist, ob die Kamera horizontal, vertikal oder diagonal bewegt wird.

Schnelles Ändern der Brennweite ist dank der Dual-Action-Zoom-Funktion möglich – das Objektiv ist gleichzeitig Dreh- und Schiebezoom.

Das Zoom kann an die eigene Arbeitsweise angepasst werden. Dafür gibt es einen Fokusbereichsbegrenzer, drei AFL-Tasten, deren Belegung geändert werden kann, und bei der L-Mount-Version sind weitere Anpassungen über das Sigma USB-Dock UD-11 möglich.

Für das Objektiv kommen verschiedene Materialien zum Einsatz, wie Magnesium, Thermally-Stable-Composit und Carbonfaser-verstärkter Kunststoff.

Dadurch ist das Zoom leichter als andere Supertelezooms, soll aber die gleiche Robustheit wie frühere Modelle aufweisen. Als Gewicht werden 2495 g angegeben, für die Länge 279,2 mm und für den Durchmesser 119,4 mm. Es werden 105-mm-Filter gebraucht.

Der Tubus ist am Anschluss (einem robusten Messing-Bajonett), den Tubusverbindungen, am Zoom- und Fokusring und an den Schaltern gegen Staub und Spritzwasser abgedichtet. Die Frontlinse weist eine eine wasser- und ölabweisende Beschichtung auf.

Das Zoom ist mit einer Stativschelle ausgestattet. Sie weist einen Arca-Swiss-kompatiblen Fuß auf, der gegen einen anderen Fuß ausgetauscht werden kann.

Eine Streulichtblende gehört zum Lieferumfang.

Die Version mit L-Mount ist mit zwei Sigma Telekonvertern kompatibel, mit denen die Brennweiten um das 1,4- bzw. 2-fache verlängert werden können.

Verfügbarkeit

Mitte Februar 2023

 

Preis (UVP)

2349,- €