Mitten im Mai ist so gut wie Hochsommer in Hammelburg – also kein Problem mit ein bisschen kaltem Wasser und 120 B/Sek. herumzuspielen.

Ausgangspunkt ist die Idee, schnell ein paar Bilder zu schießen, um den kurzen Test der SDXC-Karte PNY X-PRO 90 120 GB V90 II zu illustrieren (wer sagt denn, dass nur Objektive ellenlange Namen tragen).

Um zu zeigen, dass die Karte schnell ist, sollen Serienaufnahmen mit der neuen OM System OM-1 von OMDS (OM Digital Solutions) mit hoher Frequenz gemacht werden.

Die neue OM-1 bietet einige Möglichkeiten für Bildserien. Für die aktuelle Aufgabenstellung passt die Einstellung [Herzchen][Bildfolge]SH1.

120 B/Sek. sind mit gleichbleibender Belichtungs- und Entfernungseinstellung möglich.

Was soll mit dieser Bildfrequenz aufgenommen werden? Ein Apfel, der in ein randvoll gefülltes Glasgefäß platscht und dabei das Wasser spritzen lässt.

Um den fallenden Apfel und die Wassertropfen scharf ins Bild kommen, wird die 1/10.000 Sek. als Verschlusszeit gewählt. Da es nicht nur warm, sondern auch hell ist, passen zur kurzen Zeit Blende 7,1 und ISO 2500.

Der Aufbau wird auf dem Gartentisch improvisiert. Eine nicht gebrauchte Ikea-Schranktür liegt flach auf dem Tisch, eine zweite wird schräg dahinter gestellt. Damit sie nicht wegrutscht, wird ein (noch!) leerer alter Terrakotta-Kübel zweckentfremdet.

Dann noch meine gutes altes Kaiser Tiltall TC-284 mit mit dem Kopf BH-30 auf die richtige Höhe bringen, die OM-1 mit dem M.Zuiko Digital 12-40 mm 1:2,8 PRO aufsetzen, die Entfernung per AF bestimmen und dann auf MF umstellen … und schon geht es los mit Planschen.

Nach mehreren Versuchen (Apfel einmal zu weit links, einmal vergessen, das Gefäß wieder randvoll zu machen) ist eine passende Serie auf der PNY-Karte.

Weil der Aufbau eh nass ist, kommt noch ein Durchschlag aus der Küche zum Einsatz, der dafür sorgt, dass aus heiterem Himmel große Tropfen auf drei Äpfel fallen, ebenfalls aufgenommen mit 120 B/Sek.

Zur Nachahmung empfohlen.

Text und alle Bilder © Herbert Kaspar

15 KOMMENTARE

  1. Ja die OM1 macht schon Spass…. und 120 B/s in voller Auflösung und RAW ist schon eine Ansage. Aber auch die OMD EM1 Mark II und auch die Mark III haben mit 60 B/s einen tollen Job gemacht.
    Ich bevorzuge bei allen drei Kameras den CapturePro Modus…. die berühmte Schrecksekunde verliert da ihren Schrecken….
    Dennoch hat OM-System mit der OM1 eine tolle Kamera als abgeliefert, die richtig Spass macht.
  2. class="bbCodeBlock bbCodeBlock--expandable bbCodeBlock--quote js-expandWatch">

    @Mitch CapturePro war in diesem Fall nicht nötig. Die rechte Hand am Auslöser wusste, wann die linke den Apfel fallen lässt … ;)

    Na ja…. warum einfach wenn es doch auch schwieriger geht😎

    Mein erster Versuch mit der OMD EM1 Mark II…. ich wollte wissen, was machbar ist. TEST mit Begeisterung bestanden

    Eine Hand den Fernauslöser, in der anderen die Pistolenarmbrust… CapturePro ist da echt ein tolles Hilfsmittel