Ricoh Theta X mit Touchscreen

0




Die neue Ricoh Theta X führt das bekannte 360°-Prinzip der Theta-Reihe weiter und besitzt in der aktuellen Version ein neues, 2,25 Zoll großes Touchscreen-Display, das die Bedienung deutlich vereinfachen soll. Auch eine Aufnahmevorschau kann direkt auf dem kleinen Monitor angezeigt werden.

Mit den CMOS-Bildsensoren, dem Hauptprozessor und dem Objektivdesign wurden die wichtigsten Bauteile auf den neuesten Stand gebracht. Durch den Einbau der neuen Sensoren mit jeweils ca. 48 MP ist es mit der Ricoh Theta X möglich, hochauflösende 360-Grad-Standbilder mit einer maximalen Ausgabe von ca. 60 MP aufzunehmen.

Ricoh gibt an, dass zwei verschiedene Bildgrößen verfügbar sind. 11 K (11.008 x 5.504 Pixel) für hochauflösende Innenaufnahmen bei hellem Licht und 5,5 K (5.504 x 2.752 Pixel) für einfache und effiziente Aufnahmen in anderen Szenarien. Eine verbesserte Bildstabilisierung soll zudem dafür sorgen, dass auch 360-Grad-Videos problemlos aufgenommen werden können. Deren Auflösung liegt 5.760 x 2.880 Bildpunkten bei 30 Bildern/Sekunde.

Erstmals bei der Theta-Serie gibt es einen austauschbaren Akku. Die Speicherkapazität kann mit einer microSDXC-Karte erweitert werden. Darüber hinaus möchte Ricoh die Kompatibilität mit Smartphones verbessert haben. So reicht künftig auch eine Bluetooth-Verbindung aus. Das WLAN setzt nun auf eine MIMO-Konfiguration, sodass über mehrere Antennen kommuniziert wird. Über das integrierte GPS können die genauen Positionsangaben in jedem Bild gespeichert werden. 

Die Ricoh Theta X gibt es in der Gehäusefarbe. Sie wird voraussichtlich ab März 2022 zu einem Preis von 999 Euro verfügbar sein.

Werbung