Panasonic LEICA DG VARIO-SUMMILUX 1.7/ 25-50mm

0




Panasonic präsentiert nach eigenen Angaben das erste Telezoom-Objektiv mit einer durchgängigen Lichtstärke von 1.7. Das neue LEICA DG VARIO-SUMMILUX 1.7/ 25-50mm für das Micro-FourThirds-Format deckt einen Brennweitenbereich von 50-100 mm [@KB] ab und soll natürlich mit einer erstklassigen Abbildungsleistung aufwarten können.

Die optische Konstruktion besteht aus 16 Elementen in 11 Gruppen. Dabei kommen eine asphärische und drei ED-Linsen zum Einsatz, sodass axiale chromatische Aberrationen konsequent vermieden werden sollen. Die Korrektur der sphärischen Aberration und der Verzeichnung durch die asphärischen Linsen sollen zu einer idealen Mischung aus Abbildungsqualität sowie Größe und Gewicht führen. Letzteres wird mit 654 g angegeben, während die Länge 12,8 cm beträgt.

Dank einer Sensoransteuerung mit maximal 240 fps soll der Autofokus schnell und präzise arbeiten. Eine Fokuskupplung erlaubt das schnelle Umschalten zwischen dem AF- und MF-Betrieb. Während der minimale Fokusabstand im Weitwinkelbereich 0,28 m beträgt (im Telebereich 0,31 m), liegt die maximale Vergrößerung bei 0,42x (KB). Somit sollten auch Makro-Aufnahmen möglich sein. Der Durchmesser des Filters beträgt 77mm.

Das LEICA DG VARIO-SUMMILUX 1.7/ 25-50mm soll im August zu einem Preis von 1.999 Euro in den Handel kommen. 

leica_1,7_25-50_2

Das neuen Zoom-Objektiv ist die Ergänzung zum LEICA DG VARIO-SUMMILUX 10-25mm / F1.7 ASPH, das bereits verfügbar ist. Da stellt sich die Frage, ob Panasonic seine 1.7er-Reihe auch noch in den längeren Brennweitenbereich erweitern wird.