Seit der Vorstellung der Lumix GH1 im Jahr 2009 stehen die Buchstaben GH für Innovation in Sachen Movie-Aufnahmen mit einer Panasonic mFT-Kamera. Den nächsten großen Schritt in diese Richtung wird die GH6 machen, die aber erst vor angekündigt wurde. Mit der neuen GH5 Mark II wird erst einmal ein „legendäres Modell weiter entwickelt“, wie Panasonic sagt.

Schon die Panasonic Lumix GH5 ist eine leistungsstarke Hybrid-Kamera  für Fotografen und für Filmer. Mit der Lumix GH5 II legt Panasonic noch eine Schippe drauf.

Was bleibt, ist das robuste Gehäuse, das mit seinem Volldruckgussrahmen der Vorder- und Rückseite aus Magnesiumlegierung und den Dichtungen gegen Staub und Spritzwasser auch für harte Einsätze geeignet ist.

Dazu kommt die Frostsicherheit bis -10 °C.

Die Abmessungen sind ca. 139 x 98 x 87 mm, das Gehäuse wiegt rund 730 g.

Es bleibt zwar bei einer Auflösung von 20,3 MPix, aber der Four-Thirds-Sensor wurde verbessert und mit einer Anti-Reflex-Vergütung versehen. Das soll für einen größeren Dynamikumfang und saubere Detailwiedergabe sorgen. Die Leistung der Objektive wird dadurch noch besser ausgenutzt. Auf einen Tiefpassfilter wird verzichtet.

Dafür kommt auch der neuestes Bildprozessor mit verbesserter Leistung zum Einsatz.

Sie wird auch benötigt, um die Berechnungen für die neue Live-View-Komposition für optimale Langzeitbelichtungen durchzuführen. Dieses Feature wird allerdings erst nach einem Firmware-Update später im Jahr zur Verfügung stehen.

Beim Autofokus wurde die Motiv-Erkennung (Auge, Kopf, Körper, Tier) verbessert. Laut Panasonic kommt hier eine Deep-Learning Technologie zum Einsatz.

Die Geschwindigkeit bei der Motivverfolgung (Tracking) wurde verdoppelt. Sie soll auch dann funktionieren, wenn sich das Motiv abwendet.

Wie nicht anders zu erwarten, arbeitet die Lumix GH5 II mit dem Panasonic-eigenen schnellen DFD-Hybrid-Kontrast-AF. 225 AF-Felder stehen zur Wahl. Sie können per Joystick oder Touchscreen ausgewählt werden – beides steht auch für die Arbeit mit den Menüs zu Verfügung.

Der 5-Achsen-Dual Image Stabilizer gleicht nun bis 6,5 Verschlusszeitenstufen aus. Für stabile Videoaufnahmen sorgt die Übernahme des neuesten Algorithmus aus der Vollformatkamera Lumix S1 H, die auf den Einsatz durch Videofilmer abgestimmt ist.

Mit der Serienbildschaltung sollen bis zu 12 B/Sek. mit voller Auflösung möglich sein.

Die kürzesten Verschlusszeiten liegen bei 1/8000 Sek. mit dem mechanischen und bei 1/16.000 Sek. mit dem elektronischen Verschluss.

Als Panasonic-Spezialitäten stehen 6K-Foto mit 30 B/Sek. und 4K-Foto mit 30 B/Sek. zur Verfügung und auch Post Focus und Focus Stacking werden geboten.

Der OLED-Sucher bietet 3,68 Mio. RGB-Dots und eine Suchervergrößerung von 0,76x [@KB].

Der schwenk- und drehbare 3“-Monitor 1,84 Mio. RGB-Dots. Touch-Screen-Bedienung ist wieder möglich. Farbwiedergabe und Leuchtkraft sollen gegenüber der  GH5 verbessert worden sein.

Die Frame-Maker-Funktion macht es möglich zu überprüfen, wie das Motiv verschiedenen Seitenverhältnissen (16:9, 4:3, 1:1, 4:5, 5:4 und 9:16) wirkt.

Für die Speicherung stehen zwei Slots zur Verfügung, die SD-Karten aufnehmen. Beide sind UHS-II kompatibel.

Für die Verbindung zur digitalen Außenwelt bietet die GH5 II Bluetooth LE und 5Ghz-WiFi sowie Anschlüsse für HDMI- und USB 3.1 (Typ C), über den der 2200-mAh-Akku auch geladen werden kann.

Als GH-Modell ist die GH5 II natürlich besonders aufs Filmen ausgerichtet. Wesentliche Ausstattungsmerkmale sind

Video-Aufnahmen in C4K/4K sind in 60p/ 5010-bit ohne Cropping Video-Aufnahmen in C4K/4K sind in 30p/ 254:2:2 10bit V-Log L mit 12 Blenden Dynamikumfang ist vorinstalliert Full-HD-Aufnahmen sind mit 180 fps für Super-Zeitlupen Die Aufnahmezeit ist nicht begrenzt Zwei Arten von Cine-Like-Gamma-Voreinstellungen Für den beliebten Smart-Phone-Effekt kann im Hochformat gefilmt werden

Live Streaming wird mit und ohne Kabelanschluss unterstützt. Während das kabelgebundene IP-Streaming mit einem späteren Firmware-Update zur Verfügung gestellt wird,  steht die einfach zu bedienende Smartphone-App Lumix Sync für kabelloses Streaming gleich zur Verfügung.

 

Verfügbarkeit

Juni 2021

 

Preis (UVP)

1699,- € für das Gehäuse.

 

Early Bird Promotion

Panasonic wird eine »Early-Bird«-Promotion mit kostenlosem Akku und 1.7/ 25mm Objektiv für Schnellentschlossene starten. Sie beginnt am 25. Mai und läuft bis zum 31. Juli 2021. Weitere Infos zu dieser Aktion sind noch nicht bekannt.

 

Alle Bilder (c) Panasonic