Ab Mitte Mai gibt es eine neue lichtstarke Festbrennweite mit L- und Sony E-Mount – das Sigma 35 mm F1,4 DG DN | Art.

Seit 2012 teilt Sigma seine Objektive in die Gruppen Art, Sports und Contemporary. Das erste Objektiv, das diesem Konzept zufolge präsentiert wurde, war das 35 mm F1,4 DG HSM | Art – für DSLR-Kameras. Es ist noch im Programm und ihm wird nun eine Variante für spiegellose Vollformat-Systemkameras von Sigma, Panasonic und Leica (L-Mount) sowie von Sony (E-Mount) zur Seite gestellt.

Das neue 35er wurde von Grund auf neue konzipiert, betont Sigma, und es wird ganz und gar bei Sigma im japanischen Aizu produziert.

Die DG DN Variante des 35ers ist mit einer Länge von rund 110 mm, einem Durchmesser von ca. 76 mm und einem Gewicht von etwa 645 g deutlich kleiner und leichter als die DSLR-Ausführung, soll aber nahtlos an dessen hochgelobte Leistung anschließen. Es soll bei schon bei offener Blende bis in die Bildecken scharf zeichnen, mit seinen 11 gerundeten Blendenlamellen aber auch ein cremiges Hintergrundbokeh ins Bild bringen.

Alle Abbildungsfehler sollten  gut korrigiert sein. Dafür ist das 35-mm-Weitwinkel aus 15      Elementen in 11 Gruppen aufgebaut. Es kommen zwei Linsen mit besonders geringer Dispersion (SLD = Special Low Dispersion), eine Linse mit extrem geringer Dispersion (ELD = Extraordinary Low Dispersion), eine Linse mit Fluoritglas-ähnlicher Dispersion (FLD = „F“ Low Dispersion) und zwei Asphären zum Einsatz.

Um Streulicht wirkungsvoll zu reduzieren gehört eine tulpenförmige Gegenlichtblende zum Lieferumfang.

Werbung

Da für die Scharfstellung nur ein Linsenelement bewegt werden muss, soll der Autofokus per Schrittmotor sehr schnell arbeiten.

Die Naheinstellgrenze liegt bei bei 30 cm und es wird ein  größter Abbildungsmaßstab von 1:5,4 erreicht.

Die Ausstattung des Objektivs umfasst einen geschmeidig laufenden Fokussierring, einen Blendenring, der mit und ohne Rastung gedreht werden kann und eine konfigurierbare Taste (standardmäßig dient sie als Fokus-Lock-Taste).

Dichtungen an allen Bedienelementen und den Schnittstellen beweglicher Teile sowie eine Dichtungslippe am Bajonett schützten gegen Staub und Spritzwasser. Dazu kommt eine Beschichtung der Frontlinse, die Waser und Öl abweist.

 

Verfügbarkeit

Mitte Mai 2021

 

Preis (UVP)

849,- €

 

Bilder © Sigma