Die bereits in Leaks im Internet kursierende Sigma fp L wurde heute offiziell vorgestellt. Wie die Sigma fp ist sie eine kompakte Vollformatkamera mit L-Mount.

Hier zunächst ein erster Blick auf die wichtigen Eckdaten.

Wie schon bei der Sigma fp kommt bei der Sigma fp L kein Foveon-Sensor zum Einsatz. Die Sigma Foveon-Sensoren sind in drei Schichten aufgebaut und können für jeden Pixel die volle Farbinformation aufzeichnen. Da keine Interpolation nötig ist, ist die Farbwiedergabe hervorragend.

Der Vollformatsensor der Sigma fp L benötigt dagegen RGRB-Microfilter vor den Pixeln, die aber anders angeordnet sind als bei herkömmlichen Sensoren mit Bayer-Pattern. Das Zickzack-Muster, auf das Sigma setzt, ist aus der Cine-Kamera F65RS von Sony bekannt.

UPDATE Das im Vorfeld erwähnte andere Muster der Microfilter wurde bisher nicht bestätigt. Wir fragen nach!

Für den Grün-Kanal stehen beim Sensor der Sigma fp L 30 Mio. Pixel bereit, so dass die Qualität der Farbwiedergabe der eines Foveon X3 Sensors entsprechen soll.

Die Auflösung von 60,2 MPix liegt um das rund 2,5-fache höher als bei der Sigma fp mit ihren 24 MPix. Die maximale Bildgröße beträgt 9520 x 6238 Pixel.

Dank BSI-(Backside Illumination)-Technik kann wohl trotz der kleinen Pixel mit einem guten Rauschverhalten gerechnet werden.

Ein Tiefpassfilter soll dafür sorgen, dass kein Moiré entsteht.

Die Praxis muss zeigen, wie es mit dem Rolling-Shutter-Effekt aussieht – ob z. B. Räder eines fahrenden Autos zu Ovalen verformt werden.

Die hohe Auflösung von 61 MPix macht es möglich, mit einem effektiven Crop-Zoom zu arbeiten. Mit der von Smartphones bekannten 2-Finger-Geste kann man einen Zoom-Faktor von 2x oder 5x wählen. 5x entspricht noch Full HD und ist für viele Anwendungen im Netz ausreichend,

Für die automatische Scharfstellung kommt ein Hybrid-System zum Einsatz. Das heißt, es wird sowohl Kontrastdetektion auf dem Sensor genutzt, wie auch Phasendetektion mit speziellen Pixeln auf dem Sensor. 

Schon die Sigma fp bietet eine Reihe von Farb-Modi, darunter „Teal and Orange“ aus der Welt des Films. Diese Reihe wird durch zwei Einstellungen erweitert: „Duotone“ für Bilder mit zwei sehr kräftigen „Grundfarben“ und „Powder Blue“ für Bilder mit eiben kühlen Cyan-Ton.

Ein Kritikpunkt an der Sigma fp war das Fehlen eines Suchers. Auch die Sigma fp L weist keinen eingebauten Sucher auf – aber Sigma führt das Konzept einer modular aufgebauten Kamera konsequent fort und bietet nun einen Adapter mit Sucher, der an die Seite der fp L geschraubt werden kann.

UPDATE Der EVF-11 kann auch an die Sigma fp angesetzt werden!

Der eigentliche EVF kann bis zu 90° nach oben geschwenkt werden. Der 0,5“-Suchermonitor hat eine Auflösung von 3,68 Mio RGB-Dots. Die Suchervergrößerung liegt bei sehr guten 0,83x.

Der EVF-11 ist ca. 92 x 45 x 56 mm groß und wiegt nur rund 115 g.

Wie bei vielen anderen aktuellen Kameras auch, gibt es auch bei der fp L die Möglichkeit, sie über den USB-Anschluss mit Strom zu versorgen und dabei Aufnahmen  zu machen – wichtig beispielsweise für Time-Lapse-Aufnahmen über einen langen Zeitraum. Ebenfalls wichtig ist die ständige Stromversorgung, wenn die fp L als S Webcam eingesetzt wird.

Der Strom kann aus der Steckdose oder aus einer Power-Bank kommen.

Ein neues Ausstattungsdetail ist, dass Einstellungen als QR-Code gesichert und so z. B. mit anderen Fotografen oder Filmern geteilt werden können.

Apropos Filmer: Mit der Sigma fp L  können Filme mit echten 24p (statt 23,98p) aufgenommen werden. Für RAW-Aufnahmen stehen die Formate Cinema DNG, Blackmagic RAW und ProRes RAW zur Verfügung.

Intern können 4K-Videos in 12 bit UHD gespeichert werden. 4k 12 bit DCI steht zur Wahl, wenn ein externer Recorder zum Einsatz kommt.

Das Gehäuse hat sich in Abmessungen gegenüber der Sigma fp nicht geändert und ist deutlich kleiner und leichter als die beiden anderen hochauflösenden Vollformat-Kameras mit L-Mount. 

Sigma fp L                 (60 MPix)  113 x   70 x 45 mm  422 g
Leica SL2                   (47 MPix)  146 x 107 x 83 mm  916 g
Panasonic Lumix S1R  (47 MPix)  149 x 110 x 97 mm  898 g

Zubehör, das für die Sigma fp gekauft wurde, kann auch für die Sigma fp L verwendet werden!

 

Verfügbarkeit

An April 2021

 

Preise (UVP)

Sigma fp L Gehäuse …… 2299,- €

Sigma EVF-11 …… 649,- €

Sigma fp L Gehäuse plus EVF-11 …… 2799,- €

 

Unseren Praxistest der Sigma fp mit 24 MPix finden Sie hier.

 

Bilder (c) Sigma