Sigma 105mm F2.8 DG DN MACRO | Art für spiegellose Kameras

0
Sigma 105 mm




Mit dem Sigma 105mm F2.8 DG DN MACRO | Art soll eine Lücke im Portfolio des Objektiv-Experten geschlossen werden. Das mittlere Tele-Makro wird das erste Makro-Objektiv im Sigma-Sortiment sein, das speziell für spiegellose Systemkameras entwickelt wurde und das hohe Qualitätsniveau der Art-Serie liefert.

Sigma möchte das optische Design natürlich so abgestimmt haben, das bei allen Aufnahmeabständen, vom Makro-Bereich, bis hin zur Unendlich-Einstellung scharfe Bilder ohne Farbsäume erzeugt werden können. Die Naheinstellgrenze liegt bei 29,5 cm. Für ein schönes Bokeh wird eine 9.lamellige runde Blendenöffnung genutzt.

Ein besonderes Augenmerk wurde laut Sigma auf die Korrektur von Farblängsfehlern gelegt. Koma-Abbildungsfehler sollen darüber hinaus, genauso wie Geisterbilder und Reflexe auf ein Minimum reduziert werden. Sigma setzt auf 17 Elemente in 12 Gruppen, darunter befindet sich auch eine SLD-Linse.

Dank der Nutzung eines Hyer-Sonic-Modus soll der Autofokus Sigma 105mm F2.8 DG DN MACRO | Art schnell und zuverlässig arbeiten.

Das Marko-Objektiv verfügt über einen Fokusbereichsbegrenzer, was die Geschwindigkeit des AF noch einmal beschleunigen soll. Über die AFL-Taste kann zusätzlich eine Funktionen angesprochen werden, was allerdings von der genutzten Kamera abhängig ist.

Passend zum professionellen Anspruch der Art-Serie wurde das Sigma 105mm F2.8 DG DN MACRO | Art natürlich gegen Staub und Spritzwasser abgedichtet.

Angeboten wird das 715 g schwere Objektiv für Sonys E-Mount. Es soll Mitte Oktober auf den Markt kommen und 749 Euro kosten.