Zwei neue Sony-Objektive für APS-C-Kameras

0
Sony SEL1655A

Sony hat vor kurzem nicht nur die neue Alpha-Modelle A6600 und A6100 vorgestellt, sondern auch zwei neue APS-C-Zoomobjektive an den Start gebracht, das SEL-1655G und das SEL-70350G.

Das SEL-1655G soll als Standardzoom mit einer exzellenten Bildqualität aufwarten. Abgedeckt wird ein Zoombereich von 24 bis 82,5 mm [@KB], während die Lichtstärke durchgängig bei 2,8 liegt. Die optische Konstruktion setzt auf zwei asphärische Elemente (Advanced Aspherical), die mit drei ED (Extra-Low Dispersion)-Glaselementen kombiniert werden. So sollen Bildfehler konsequent vermieden werden. Eine AR-Nano-Beschichtung soll die Reduzierung von Reflexionen und Geistereffekten sorgen.

Das Gewicht wird von Sony mit 494 Gramm angegeben. Die Gehäusekonstruktion wurde so ausgeführt, dass das Objektiv gegen Staub und Spritzwasser geschützt wurde.

Sony SEL70350A

Der zweite Neuzugang ist das SEL-70350G, das einen Brennweitenbereich von 105 bis 525 [@KB] abdeckt. Damit auch Freihandaufnahmen ohne Probleme klappen, wurde ein optischer Bildstabilisator integriert. Bei der optischen Konstruktion setzt Sony bei diesem, Objektiv auf ein asphärisches Element sowie drei ED-Elemente. Dank der XD-Linarmotor-Konstruktion soll der Autofokus schnell und zuverlässig arbeiten.

Beide Objektive werden ab Oktober verfügbar sein. Das Sony SEL-1655G wird 1299 Euro kosten, während das Sony SEL-70350G mit 899 Euro zu Buche schlagen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here