Ein neues Vollformat-Weitwinkelobjektiv wird ab August  das Sony Angebot erweitern, das SEL 35 mm F1,8 F.

35 mm werden von vielen Fotografen als die interessantere Standardbrennweite angesehen, da sie mit ihrem größeren Bildwinkel noch mehr dem menschlichen Sehen entspricht, als die klassischen 50 mm.

Entsprechend sind 35-mm-Objektive (und damit auch die neue Sony 35 mm) an Vollformat festbrennweitige Allrounder, die von Architektur bis Zoo in allen Motivbereichen eingesetzt werden können und dabei eine natürliche, unaufgeregte Perspektive bringen.

Sony 35 mm F1.8

Das neue Objektiv ist kompakt und leicht: ca. 73 mm Länge, ca. 66 mm Durchmesser, ca. 280 g Gewicht. Dadurch soll es nicht nur sehr gut mit den Sony Vollformat-Modellen sondern auch mit den Sony APS-C-Kameras harmonieren, wo es wie ein 52-mm-Standardobjektiv [@KB] wirkt.

Sony spricht von einer hervorragenden Bildqualität und extremer Schärfe bis in alle Ecken (es werden aber vermutlich auch nicht mehr als vier sein.) Dafür kommt ein extrem asphärisches Element im optischen Aufbau zum Einsatz.

Für eine schönes Bokeh soll u. a. die aus neun Lamellen aufgebaute Blende mit ihrer kreisförmigen Öffnung sorgen.

Dem AF wird attestiert, dass er leise und präzise funktioniert und damit Fotografen und Filmer zufriedenstellen kann. Mit dem Fokussierring soll man exakt und schnell manuell scharfstellen können.

Die geringste Einstellentfernung ist 22 cm, damit wird ein größter Abbildungsmaßstab von 0,24x erreicht.

Zur Ausstattung des Objektivs gehören der AF/MF-Umschalter und eine Fokus-Halte-Taste. 

Das Objektiv weist, so Sony, ein staub- und feuchtigkeitsbeständiges Design auf.

Verfügbarkeit

ab August 2019

Preis (UVP)

699,- €

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here