Nicht nur das Fujifilm GF-System wird durch ein neues Objektiv erweitert, sondern es gibt auch ein neues XF-Objektiv für die Fujifilm Kameras mit APS-C-Sensor.

Das Fujinon XF 16-80 mm F4 R OIS WR deckt den Bildwinkelbereich eines 24-122-mm-Zooms [@KB] ab und präsentiert sich damit als Universalzoom.

Der ohnehin große Einsatzbereich wird durch einen minimalen Aufnahmeabstand von 35 cm über den gesamten Zoombereich (maximaler Abbildungsmaßstab von 0,25x).

Fujifilm Fujinon 16-80 mm F4

Da das Objektiv mit 440 g leicht und mit den Abmessungen von 88,9 mm (Länge) und 78,3 mm (Durchmesser) auch kompakt ist, empfiehlt es sich als „Immerdrauf“. Die Kombination des 5x-Zooms mit der Fujifilm X-T3 bringt 979 g auf die Waage, bei der X-T30 sind nur 823 g. Wer im Sinne des Wortes „unbeschwert“ reisen möchte, ist hier richtig.

In diesem Zusammenhang auch wichtig: Das 16-80 mm ist als WR-Typ gegen Staub und Spritzwasser abgedichtet.

Wer, wie ich, ein Faible für Objektive mit Blendenring hat, kommt hier auf seine Kosten.

Der Aufbau aus 16 Linsen in 12 Gruppen beinhaltet auch vier Asphären, eine davon aus ED-Glas. Diese Kombination soll eine gleichmäßig hohe Abbildungsleistung vom Zentrum bis zu den Rändern sowie eine effektive Minimierung von Aberrationen gewährleisten.

Fujifilm Fujinon 16-80 mm F4

Um auch bei schlechten Lichtverhältnissen aus der freien Hand fotografieren zu können bietet das Objektiv einen Stabilisator, der bis zu 6 Verschlusszeitenstufen gegenüber der Freihandgrenze gutmacht. Ich bin auf unseren Praxistest gespannt.

Der AF-Motor isr als Schrittmotor ausgelegt und soll eine besonders schnelle, präzise und leise Innenfokussierung möglich machen.

 

Verfügbarkeit

September 2019

Preis (UVP)

849,- €

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here