Die Fujifilm XF10 ist jetzt offiziell

1
Fujifilm XF10




Gestern war sie noch ein brandheißes Gerücht, jetzt ist die Fujifilm XF10 offiziell. Gegenüber dem gestrigen Leak hat sich allerdings nichts verändert. So kommt in der XF10 ein APS-C-Sensor mit einer Auflösung von 24 MPix zum Einsatz. Es handelt bei dem Sensor nicht um ein Modell mit Fujifilms X-Trans-Technik, sondern ein Bayer-Filter wird genutzt.

Fujifilm XF10

Der ISO-Bereich geht von ISO 200 bis ISO 12.800 kann aber bis ISO 51.200 erweitert werden. Kombiniert wird der Sensor mit einer Festbrennweite, die 28 mm [@KB] bietet und eine Lichtstärke von 1:2,8 vorweisen kann. Für eine möglichst überzeugende Bildqualität soll ein optischer Aufbau, bestehend aus sieben Elementen in fünf Gruppen sorgen. Mit dabei sind unter anderem zwei asphärische Linsen. Darüber hinaus integriert Fujifilm einen digitalen Konverter, sodass auch die Brennweiten 35 und 50 mm angeboten werden können. 

Konkretisiert wurde der 4K-Modus zur Videoaufnahme. Dieser arbeitet nur mit 15 Bildern/Sekunde und wird damit für die meisten Anwender unbrauchbar sein. Das volle Spektrum an Frequenzen wird hingegen bei FullHD geboten.

Die Fujifilm XF10 bietet die Möglichkeit 11 Film-Modi zu emulieren. Darüber hinaus werden 19 Kreativ-Filter geboten. Auf der Rückseite kommt ein 3 Zoll großes Display mit 1.040.000 Dots zum Einsatz. Anders als beispielsweise bei der Fujifilm X70 (Test) ist dieses aber nicht klappbar ausgeführt.

Fujifilm XF10

Natürlich dürfen bei der 112,5 x 64,4 x 41,0 mm großen und 279 Gramm schweren Kamera auch Bluetooth und WLAN nicht fehlen. Damit ist das neue Kompaktmodell bestens gerüstet, um Bilder direkt in den sozialen Medien zu teilen.

Die Fujifilm XF10 komm im August in den Farben Schwarz und Gold in den Handel und wird 499 Euro kosten. 

1 KOMMENTAR

  1. Ein Blick auf die Rückseite verrät mir, dass diese Kamera schwieriger zu bedienen ist, als die Ricoh GR bzw. GRII. Ich vermute, dass die Bildqualität dieselbe sein wird, da sich in den letzten paar Jahren nicht so viel bei den APS-C Sensoren getan hat. Ich würde entweder auf die GRIII warten und mir entweder diese oder die GRII viel günstiger im Ausverkauf holen.