Adobe hat offenbar großes mit dem iPad und Photoshop vor

4
Adobe Content Aware Crop

Adobe bietet bereits zahlreiche Apps für das iPad oder auch das iPhone an. Bei allen Apps, egal wie prominent ihre Namen auch sein mögen, ist es aber so, dass es sich um angepasste, abgespeckte Versionen handelt. Wie Bloomberg nun berichtet, könnte sich das im nächsten Jahr massiv ändern.

Im Rahmen der Adobe Max, die in diesem Herbst stattfindet, soll Adobe eine neue Photoshop-App für das iPad ankündigen, die 1:1 den Funktionsumfang der bekannten Desktop-Anwendung bietet. Das Ziel ist es natürlich, noch mehr Anwender dazu zu bewegen, die Creative Cloud zu abonnieren. Das Abo-Modell hat sich für Adobe als großer Erfolg erwiesen, kein Wunder also, dass diese Entwicklung langfristig ausgebaut werden soll. Darüber hinaus kann davon ausgegangen werden, dass Adobe einen entsprechenden Strategie-Wechsel auch auf weitere seiner bekannten Anwendungen ausweitet. 

Dass die Strategie aufgehen kann, alle seine Anwendungen über eine möglichst große Anzahl von Plattformen zu streuen, beweist aktuell Microsoft. Der Windows-Konzern bietet seine Office-365-Anwendungen seit einiger Zeit für alle Plattformen mit einem ähnlichen Funktionsumfang an, was gut ankommt.

Gleichzeitig erfreuen sich gerade die iPad-Pro-Modelle von Apple in der Kreativ-Community großer Beliebtheit. Die verbauten Displays bieten eine erstklassige Bildqualität und die Leistung der angepassten Apps ist über jeden Zweifel erhaben. Gelingt es Adobe also seine 2019er Photoshop-App entsprechend an die Architektur von iOS anzupassen – und davon gehen wir jetzt einfach mal aus – sollte also einer erstklassigen Performance nichts im Wege stehen. Aktuell wird zudem darüber spekuliert, dass Apple im Herbst seiner iPad-Pro-Reihe ein überfälliges Update spendiert. Dann wird die Leistung mit Sicherheit noch einmal merklich angehoben.

via: bloomberg.com

4 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here