Bilder, die auf irgendwelchen Speichermedien liegen – sei es lokal oder in auf Wolke 7 – tragen wenig dazu bei, sich das Leben ein bisschen schöner zu gestalten. Fujifilm bietet Händlern nun einen interessanten Weg, bei ihren Kunden den Spaß am echten Bild wieder zu beleben. Dafür hat Fujifilm in der Düsseldorfer Zentrale den ersten Wonder Photo Shop eingerichtet. Hier können interessierte Händler sich eine Menge guter Ideen abholen.

Grundgedanke ist es, den Hobbyfotografinnen und -fotografen die Möglichkeiten zu zeigen, wie sie im DIY-(Do it Yourself)-Prinzip, mehr aus ihren Bildern machen können. Ob sich der Fotohändler für einen Stand-Alone-Shop, einen In-Store-Shop oder einen Kiosk innerhalb seines Kadens entscheidet, ist für den Kunden von eher untergeordneter Bedeutung.

Wichtig ist, dass er hier sehen kann, wie kreativ man mit echten Bildern umgehen kann, wobei die Bilder aus den Fujifilm instax Kameras und Printern eine große Rolle spielen.

Ebenso interessant ist das viele Drumherum im Angebot – von Aufklebern, mit denen man die Seiten von Scrap-Books verzieren kann, bis hin zu Rahmen, in denen sich die kleinen Instax-Bilder optimal präsentieren lassen.

Fujifilm Wonder Photo shop

Aber nicht nur Anschauen und Ideen sammeln ist angesagt. In entsprechend ausgestatteten  Shops können Ideen auch gleich umgesetzt werden. Das ist eine gute Gelegenheit für Kreativworkshops.

Für Fotobegeisterte lohnt es sich auf jeden Fall, nach Fotohändlern Ausschau zu halten, die diese Idee von Fujifilm aufgreifen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.