Das überarbeitete Layout der Google-Bildersuche gefiel nicht jedem Anwender – und Fotografen noch weniger. Um das Nutzererlebnis zu verbessern führte Google die Möglichkeit ein, Bilder direkt anzeigen zu lassen, ohne den Umweg über die eigentliche Webseite zu gehen. Manche sehen darin eine Urheberrechtsverletzung, andere das Problem, dass eine Aufnahme aus ihrem Kontext gerissen wird.

Vor einigen Tagen Google nun umgeschwenkt und hat den Button “Bild ansehen” entfernt. Was bleibt, ist die Problematik der teils recht großen Vorschaubilder, die es oftmals nicht mehr nötig machen, die Webseite zu besuchen. Die Änderung von Google ist aber in jedem Fall ein Schritt in die richtige Richtung.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.