Nach den Leaks der letzten Tage war es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Fujifilm X-A5 offiziell das Licht der Welt erblicken würde. Heute ist es so weit und Fujifilm hat sein neues Einsteiger-Modell in die X-Serie vorgestellt. Die X-A5 ist aktuell die kleinste und leichteste spiegellose Systemkamera der X-Serie.

Die Fujifilm X-A5 setzt auf einen neu entwickelten APS-C-Sensor, der mit 24,2 MPix auflöst und mit einem leistungsfähigen Bildprozessor kombiniert wird. Die Kombination soll nicht nur eine exzellente Bildqualität garantieren, sondern ermöglicht auch einen ISO-Bereich von ISO 200 bis ISO 12.800, der aber bis ISO 51.200 erweitert werden kann. Gleichzeitig gibt es auch eine 4K-Videofunktion. Gleichzeitig soll die kompakte Kamera auch mit einer exzellenten Farbwiedergabe aufwarten können.

Gegenüber dem Vorgänger-Modell soll auch die Software zugelegt haben. Entsprechend erkennt der Modus SR Auto nun noch zuverlässiger die verschiedenen Motive und hilft damit noch einfacher zu einem guten Ergebnis zu kommen. 

Eine Optimierung hat der Autofokus erfahren. Gegenüber den Vorgänger-Modellen ist die X-A5 das erste Einsteiger-Modell der X-Serie, das auf einen Hybrid-Autofokus setzt. Die AF-Geschwindigkeit soll so verdoppelt werden. Möglich machen solche Fabelwerte der Einsatz von Phasendetektionspixeln.

Fujifilm X-A5

Das Display der Kamera lässt sich um 180° nach oben schwenken. Passiert dies, schaltet die Kamera automatisch in einen Selfie-Modus. Die Darstellung auf dem Display wird gedreht und über das hintere Einstellrad lässt sich dann zoomen und die Kamera auslösen. So soll der Komfort weiter gesteigert werden. 

Dank des integrierten Bluetooth-Moduls kann die Kamera problemlos mit einem Smartphone oder Tablet kombiniert werden. In Kombination mit der “Fujifilm Kamera Remote”-App sollen Aufnahmen so direkt und automatisch auf das Smart-Gerät übertragen werden.

Natürlich sind auch wieder zahlreiche Kreativ-Filter mit von der Partie. insgesamt stehen 17 Effekte zur Verfügung, darunter auch die neuen Effekte “Dunst entfernen” und “HDR Kunst”.

Die Fujifilm X-A5 kommt im Februar in den Handel und wird in Kombination mit dem ebenfalls neuen Fujinon XC 3,5-5,6/15-45mm-Objektiv 599 Euro kosten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.