RICOH WG-50 offiziell vorgestellt

1
Ricoh WG50




Bereits vor ein paar Tagen berichteten wir über die Ricoh WG-50, nun ist die neue Outdoor-Kompaktkamera offiziell vorgestellt worden. Die neue Kompaktkamera soll nicht nur äußerst robust sein, sondern auch mit einer überzeugenden Bildqualität aufwarten können. 

Damit ersteres auch wirklich der Fall ist, hat Ricoh das Gehäuse der WG-50 so konstruiert, dass es zwei Stunden in einer Tauchtiefe von 14 Metern genutzt werden kann, frostsicher bis zu einer Temeperatur von 10 °C ist und den Fall aus einer Höhe von 1,6 Metern unbeschadet überstehen soll. Schlussendlich ist die wG-50 auch einer Druckbelastung von bis zu 100 kg gewachsen. 

Der in der WG-50 zum Einsatz kommende CMOS-Sensor löst mit 16 MPix auf und reicht bis ISO 6.400. Das optische Zoom-Objektiv wiederum deckt einen Brennweitenbereich von 28 bis 140 mmm [@KB] ab. Zusätzlich gibt es den “Intelligent Zoom” genannten Digitalzoom, der die Brennweite bis 1.000 mm [@KB] pusht – das dürfte dann aber doch mit deutlichen Abstrichen bei der Bildqualität verbunden sein. Die Auflösung wird dann nämlich reduziert.

Gleichzeitig wird auch der Makro-Bereich nicht vernachlässigt, denn die Naheinstellgrenze liegt bei 1 cm. Damit es dann auch mit der Beleuchtung klappt, wurden sechs LED-Leuchten direkt um das Objektiv platziert. Videos können auch aufgenommen werden  Ricoh bietet das FullHD-Format (H.264) an.

Es wurden insgesamt 20 spezielle Aufnahmeprogramme integriert, beispielsweise auch ein Unterwasser-Modus. Darüber hinaus gibt es eine automatische Gesichtserkennung für bis zu 32 Gesichter.

Die Ricoh WG-50 kommt im Juni in den Handel und wird 249 Euro kosten.

Auch Olympus hat letzte Woche mit der neuen Tough TG-5 ein neues Outdoor-Modell vorgestellt.

1 KOMMENTAR