Panasonic Lumix FZ82 mit 60x Zoom und 4K Foto

0
fz82-1




Auch außerhalb des Systems der spiegellosen Systemkameras zeigt Panasonic in Las Vegas eine Neuheit – die All-in-One-Kamera Lumix DC-FZ82.

Die FZ82 sieht zwar aus, wie eine DSLM – ist aber keine. Das Objektiv ist eingebaut – und hat es in sich. Der Brennweitenbereich entspricht 20-1200 mm [@KB]. Die Lichtstärke liegt bei 1:2,8-5,9.  Das ist für ein Zoom mit diesem Verstellbereich sehr ordentlich. Dennoch ist es sehr zu begrüßen, dass die Kamera mit einem Bildstabilisator ausgestattet ist. Wie bei den „Großen“ kommt auch die DFD-Technik zum Einsatz, um das Objektiv schnell scharf stellen zu können.

fz82-3

Die ultralangen Brennweiten [@K] sind in diesem kompakten Gehäuse natürlich nur möglich, weil ein kleiner Sensor zum Einsatz kommt. Es ist 1/2,3“ Typ und bringt einen Crop-Faktor von 5,26x mit sich.

Auf dem Sensor sind rund 18 Mio. Pixel untergebracht.

Neben Programm-, Voll- und Motivautomatiken bietet die FZ82 auch Blenden- und Zeitautomik und manuelle Belichtungsregelung.

fz82-4

Im Fotomodus werden 10 Bilder pro Sekunde erreicht, wenn die beim ersten Bild eingestellte Schärfe beibehalten wird, und immer noch 6 B/Sek., wenn die Schärfe von Bild zu Bild nachgeführt wird.

30 B/Sek sind möglich, wenn man die 4K Foto-Funktionen nutzt. Dazu gehört natürlich auch die Pre-Burst-Einstellung, über die wir in einem andern Beitrag berichten. Auch Post-Focus und Focus-Stacking stehen zur Verfügung. Ein entsprechender Beitrag zu diesen Funktionen ist gerade in Arbeit.

Die 4K Auflösung steht mit 25p / 30p natürlich auch Filmern zu Verfügung. Full HD steht mit 50p / 60p zur Wahl. Im 4K Modus kann durch Live Cropping ein stabiles Bild beim Zoomen oder Schwenken erreicht werden.

fz82-2

Die Superzoomkamera ist mit einem 3“-Monitor ausgestattet, der eine Auflösung von 1,04 Mio.Dots bietet – und leider nicht bewegt werden kann. Dafür ist er aber in Touch-Screen-Technik ausgeführt und macht es z. B. möglich, den gewünschten Fokuspunkt mit der Fingerspitze schnell festzulegen.

Einen Sucher hat die FZ82 aber auch (anders als etwa die GX800). Der 0,2“-Monitor unter dem Sucherdach zeigt ein aus 1,17 Mio. Dots aufgebautes Bild.

Zur weiteren Ausstattung gehören ein eingebauter Blitz, ein eingebautes WiFi-Modul, die Funktionen Creative Control und Creative Panorama und 18 Filtereffekte.

 

Preis (UVP)

349,- €

Verfügbarkeit

Februar 2017

Weiterführende Links

Panasonic 4K-Foto – Teil 1 – Der Weg dahin

Panasonic 4K Foto – Teil 2 – Pre Burst