Neue Reisestative von Three Legged Thing

0
3lt_travis




Der britische Stativanbieter Three Legged Thing hat die beiden neuen Reisestative Corey und Travis ins Programm aufgenommen, die nicht nur wahre Eye-Catcher sein sollen, sondern auch noch mit einer guten Funktionalität aufwarten können. Gegenüber ihren Geschwistern aus dem Programm von 3LT sollen die beiden Neuzugänge darüber hinaus etwas günstiger sein, da eine Magnesium-Legierung anstelle von Carbon genutzt wird.

Rein optisch gehören beide Stative zu den auffälligeren Erscheinungen. Dafür sorgen nicht nur ein Kugelkopf in dunklem Blau, sondern auch diverse kupferfarbene Elemente. Darüber hinaus wird die Optik von großen Beschriftungen und geprägten Logos bestimmt. Die bei den Stativen genutzten TPR80-Drehverschlüsse lassen sich mit einer Vierteldrehung lösen und feststellen und sollen auch bei nassem Wetter eine gute Griffigkeit bieten. Der Kopf setzt bei beiden Modellen auf eine Peak Design & Arca Swiss kompatible Quick Release Platte.

Travis setzt auf Stativbeine aus vier Segmenten und nutzt die patentierte Tri-Mount-Platte. Darüber hinaus kann es auch als Einbeinstativ genutzt werden. Die maximale Belastbarkeit liegt bei 18 kg.

Corey besitzt fünf Beinsegmente und eine zweigeteilte Mittelsäule. Entsprechend vereint das 1,5 kg schwere Stativ ein kompaktes Packmaß von 34 cm mit einer maximalen Arbeitshöhe von bis zu 147,5 cm. Die maximale Belastung fällt mit 14 kg etwas schwächer aus als bei Travis, sollte für die meisten Setups aber dennoch ausreichen.

Die beiden neuen Stative sollen ab Dezember verfügbar sein. Corey wird 229 Euro kosten, während Travis mit 219 Euro zu Buche schlägt.

Werbung