Canon EOS 5D Mark IV im Test – Teil 1 – ISO-Reihe in voller Auflösung

7
eos 5d m4 1

Rund 11 Jahre nach der ersten digitalen EOS der 5er Serie brachte Canon zur photokina 2016 die Canon EOS 5D Mark IV auf den Markt. Seit gestern ist sie für einen Praxistest in der Redaktion. Als erstes wurde im Studio die bekannte ISO-Reihe aufgenommen – noch mit dem alten Standardmotiv und dem alten Standardaufbau.

Die Canon EOS 5D Mark IV unterscheidet sich äußerlich nur minimal vom Vorgängermodell, das sich wiederum nicht sehr von der EOS 5D Mark II unterschied. Wer also von einer der beiden genannten Kameras zur neuen Kamera wechseln möchte, wird sich gleich zurecht finden.

Die Frage ist allerdings: Was kann die Neue besser? Für wen lohnt sich der Auf-/Umstieg, der nicht ganz billig wird – Canon legte den UVP auf stolze 4065,- € fest. Diesen Preis werden die Händler sicher bald unterbieten, aber es wird immer noch eine üppige Summe zu bezahlen sein, um die neueste 5er sein Eigen nennen zu dürfen.

Werfen wir zunächst einen Blick auf das Rauschverhalten der EOS 5D Mark IV. Vergleichsbilder, die mit demselben Objektiv und unter denselben Bedingungen mit der EOS 5D Mark III und EOS 5D Mark II aufgenommen wurden, folgen.

 

ISO-Reihe

Ein Klick auf eines der folgenden Beispielbilder bringt in der vollen Größe von 6720 x 4480 Pixeln auf Ihren Bildschirm. 

Bei allen Bildern handelt es sich um unbearbeitete JPEGs.

Die Bilder entstanden beim Licht einer Tageslicht-Fotoleuchte mit Zeitautomatik bei Blende 8 und mit automatischem Weißabgleich.

Als Objektiv kam das Canon EF 2,8/24-70 mm L II USM zum Einsatz. Um den Bildausschnitt wie bei anderen ISO-Reihen zu erreichen, wurde es auf 50 mm Brennweite eingestellt.

Beachten Sie bitte, dass die Bildqualität, besonders die Farbwiedergabe, auch von den Einstellungen Ihres Monitors abhängt!

 

can_5dm4_iso_000100
ISO 100 | 1:8 | 1 Sek.
can_5dm4_iso_000200
ISO 200 | 1:8 | 1/2 Sek.
can_5dm4_iso_000400
ISO 400 | 1:8 | 1/4 Sek.
can_5dm4_iso_000800
ISO 800 | 1:8 | 1/8 Sek.
can_5dm4_iso_001600
ISO 1600 | 1:8 | 1/15 Sek.
can_5dm4_iso_003200
ISO 3200 | 1:8 | 1/30 Sek.
can_5dm4_iso_006400
ISO 6400 | 1:8 | 1/50 Sek.
can_5dm4_iso_012800
ISO 12.800 | 1:8 | 1/125 Sek.
can_5dm4_iso_025600
ISO 25.600 | 1:8 | 1/250 Sek.
can_5dm4_iso_051200
ISO H1 (51.200) | 1:8 | 1/500 Sek.
can_5dm4_iso_102400
ISO H2 (102.400) | 1:8 | 1/800 Sek.

 

ISO 25.600 im Vergleich  |  Canon EOS-1D X Mark II  |  Nikon D5

Ein Klick auf eines der folgenden Beispielbilder bringt in der vollen Größe von 5472 x 3648  Pixeln (Canon EOS-1D X Mark II) bzw. 5568 x 3712 Pixeln (Nikon D5) auf Ihren Bildschirm. 

Bei allen Bildern handelt es sich um unbearbeitete JPEGs.

Die Bilder entstanden beim Licht einer Tageslicht-Fotoleuchte mit Zeitautomatik bei Blende 8 und mit automatischem Weißabgleich.

Beachten Sie bitte, dass die Bildqualität, besonders die Farbwiedergabe, auch von den Einstellungen Ihres Monitors abhängt!

 

can_1dx2_iso_0025600
Canon EOS-1D X Mark II | ISO 25.600 | 1:8 | 1/250 Sek.
nik_d5_iso0025600
Nikon D5 | ISO 25.600 | 1:8 | 1/400 Sek.

 

Text und alle Bilder (c)  Herbert Kaspar 

7 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here