In den letzten Wochen wurde viel spekuliert, dass Canon seiner aktuellen High-End-DSLR, der EOS 5D Mark IV (zum Test) einen ordentlichen Video-Push über ein neues Firmware-Update verpassen könnte. 

Ganz erfüllt haben sich diese Hoffnungen nicht, denn ein sauberes Downscaling gibt es auch mit dem Update noch nicht, dafür gibt es nun aber das C-Log-Profil, dass von Canons Cinema-Serie bekannt ist. Bei ISO400 soll so einen Dynamikumfang von zwölf Blendenstufen möglich sein.

Ein anderes Gerücht hat sich indes bestätigt: Das C-Log-Update kann nicht bequem in den eigenen vier Wänden eingespielt werden. Die EOS 5D Mark IV muss stattdessen zum Service, wofür eine Pauschale von rund 100 Euro berechnet wird.

Über den Autor

Andreas sorgt für die meisten News-Beiträge auf der Seite, kümmert sich aber auch regelmäßig um Produkttests.