Panasonic Lumix DMC-GX80 mit Dual IS und Post-Focus

1

Heute erweitert Panasonic das Programm der spiegellosen Systemkameras um das Modell Panasonic Lumix DMC-GX80, das die bekannte GX7 ablöst.

Die GX80 gehört in der Gruppe der Kameras, die zwar einen elektronischen Sucher aufweisen, aber kein Sucherdach. Sie folgt also einem Design, das von den Messsucherkameras à la Leica oder Contax in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts geprägt wurde.

gx80_1 Im Gegensatz zur GX8, dem Top-Modell dieser Panasonic-Serie, ist die GX80 wieder mit einem 16-MPix-Sensor ausgestattet. Bei der GX80 wird auf einen Tiefpassfilter verzichtet, um das Auflösungsvermögen des Sensors ganz auszuschöpfen.

 

Auch die GX80 ist nun mit einem beweglich gelagerten Sensor ausgestattet, der die Bildstabilisierung im Gehäuse möglich macht. Wenn kompatible Objektive mit eigenem Stabilisator an der GX80 zum Einsatz kommen, addieren sich die Fähigkeiten der beiden Stabilisatoren.

pana_gx80_dual_is

Die somit erreichte 5-Achsen-Bildstabilisierung sorgt laut Panasonic dafür, dass die Freihandgrenze um bis zu 4 Stufen zu den längeren Zeiten hin verschoben wird.

Ebenfalls verwacklungsverhindernd ist, dass der mechanische Verschluss der Kamera Erschütterungen (und damit auch Geräusche) reduziert – sogar drastisch reduziert, wie es in der Pressemitteilung heißt.

Dual IS ist eine noch recht neue Entwicklung bei Panasonic, ebenso wie die Post-Focus-Funktion. Sie gehört zu den 4K-Fotofunktionen. Man kann mit ihrer Hilfe nach der Aufnahme diejenige(n) aus einer Serie aussuchen, bei denen die Schärfenebene dort liegt, wo man sie haben möchte.

 

Natürlich stehen auch die anderen 4K-Fotofunktionen zur Verfügung, die darauf beruhen, dass vor der eigentlichen Aufnahme Bilder mit einer Frequenz von 30 B/Sek. gespeichert und wieder gelöscht werden. Beim Druck auf den Auslöser werden die letzten 30 Bilder im Speicher behalten und weitere 30 dazu aufgenommen – und man verpasst nie den Höhepunkt einer Aktion. (Zu dieser Funktion gibt es ein kurzes Video-Tutorial hier auf unserer Seite!)

Die Bilder, die mit den 4K-Fotofunktionen aufgenommen werden, haben eine Größe von 8 MPix. Sie sind also genau so groß wie jedes Einzelbild von 4K-Movies, die  mit der GX80 auch aufgezeichnet werden können. Beim Filmen soll 4K-Cropping ruhige Schwenks und Zoomfahrten einfacher machen.

pana_gx80_top

Für die schnelle automatische Scharfstellung weist auch die GX80 ein AF-System auf, das auf der Panasonic-Technik DFD (Depth-from-Defocus) beruht. Aus zwei Messungen vor der eigentlichen Scharfstellung bestimmt das System, ob auf eine größere oder geringere Entfernung fokussiert werden muss und kann daher sehr schnell den Schärfepunkt finden. Panasonic gibt eine Reaktionszeit von 0,07 Sek. an.

Dieses AF-Geschwindigkeit soll sich auch positiv auf die Schärfennachführung bei Aufnahmeserien auswirken. Die Serienbildgeschwindigkeit liegt bei 6 B/Sek bei kontinuierlicher Fokussierung. Wird die Schärfe des ersten Bildes beibehalten, können sogar 8 B/Sek. in voller Auflösung aufgenommen werden.

Auch bei wenig Licht funktioniert die automatische Scharfstellung. Die Grenze soll bei -4EV liegen.

Um auch unter komplizierten Bedingungen das Bild so zu erhalten, wie man es sich vorstellt, gibt es für Belichtung, Weißabgleich, Schärfenzone (via Blendenwert) und Fokus Reihenfunktionen. Belichtung und Weißabgleich kann man auch bei der Bildbearbeitung optimieren, besonders gut, wenn man RAW-Daten speichert.

Für ein bisschen Pep in den Bildern stellt die GX80 dem Fotografen 22 kreative Filtereffekte zur Verfügung.

pana_gx80_back

Wie gesagt, ist die GX80 jmit einem elektronischen Sucher ausgestattet, der in linken oberen Ecke (in Aufnahmerichtung gesehen) liegt. Er ist mit einem Monitor ausgestattet, der 2,8 Mio. Dots auflöst und weist eine Suchervergrößerung von 0,7x auf.

pana_gx80_lcd_up

Ebenfalls als Sucher kann der Rückwandmonitor genutzt werden, dessen Auflösung bei 1 Mio. Dots liegt. Die Diagonale hat eine Länge von 3“. Der Monitor kann nach oben (bis 80°) und unten (bis 45°)  geschwenkt, aber nicht zur Seite gedreht werden.

pana_gx80_flash_intern

Zur Ausstattung gehört auch ein kleiner Blitz.

pana_gx80_big_flash

Wenn seine Leistung nicht reicht, kann ein externer Blitz in den Zubehörschuh eingesetzt werden, etwa der ebenfalls brandneue FL200L mit LZ 20, schwenkbarem Kopf und LED-Leuchte.

Für die Anbindung an Smartgeräte ist die GX80 mit einem integrierten WiFi-Modul ausgestattet.

 

Verfügbarkeit

Mai 2016

Preis (UVP)

inkl. 100 GB Speicherplatz bei Google Drive für 2 Jahre 

Noch keine Angaben.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here