Fujifilm kündigt Entwicklung der FinePix S5 Pro an

0




Fujifilm gibt die Entwicklung der FinePix S5 Pro bekannt, eine digitale Spiegelreflexkamera als Nachfolgemodell zur FinePix S 3 Pro. Mit dem Super CCD SR Bildsensor hat bereits die FinePix S3 Pro einen besonderen Stellenwert im Lager der digitalen Spiegelreflex-Kameras erlangt und ist insbesondere bei Porträt- und Hochzeitfotografen wegen des hohen Dynamikumfangs beliebt. Mit der FinePix S5 Pro setzt Fujifilm das Erfolgskonzept des Super CCD SR Bildsensors fort und kombiniert dessen Fähigkeiten mit der Real Photo Technology – für das neue Modell in Form einer Professional-Variante des Real Photo Processors. So werden Dynamikumfang und Farbqualität weiter gesteigert. Die FinePix S5 Pro soll ab Januar 2007 verfügbar sein.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Super CCD SR Pro Bildsensor mit 12 Megapixel
Der Bildsensor Super CCD SR Pro arbeitet mit mehr als 12 Megapixel, unterteilt in 6,17 Millionen S-Pixel und 6,17 Millionen R-Pixel. Vereinfacht ausgedrückt nimmt die Kamera zwei Fotos auf: Die S-Pixel erzeugen das von FinePix D- SLR-Kameras gewohnt hochwertige normale Digitalfoto. Die R-Pixel kommen in Extrem-Situationen zum Einsatz, wenn die Aufnahme besonders helle Lichtspitzen oder Flächen enthält. Normale Digitalkameras sind in diesen Situationen überfordert und produzieren Bilder, denen es an Detailzeichnung fehlt. Aus diesem Grund erzeugen die R-Pixel im Super CCD SR Pro ein zweites Bild, dessen Belichtung bewusst dunkler ausfällt. Das liefert im Ergebnis Details in hellen Flächen, die eine normale Aufnahme nicht bieten könnte. Anschließend kombiniert die Kameraelektronik die Informationen der S- und R-Pixel so intelligent, dass ein fertiges Bild mit korrekter Belichtung und vollen Details entsteht.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Real Photo Technology Pro
Die aus den handlichen Kompaktkameras der FinePix-Serie bekannte und extrem hohe Lichtempfindlichkeit wird auch der neuen FinePix S5 Pro zur Verfügung stehen. Die für professionelle Zwecke weiterentwickelte Real Photo Technology Pro kombiniert die wertvollen Eigenschaften des Super CCD SR Pro Bildsensors mit effektiv nutzbaren ISO-Werten bis 3200 und einer überlegenen, zweistufigen Rauschunterdrückung. Dadurch ist der Fotograf in der Lage, selbst unter sehr schwierigen Lichtbedingungen kurze Verschlusszeiten zu nutzen und oftmals ohne Blitzgerät zu fotografieren. Auch ohne künstliches Licht werden gleichmäßige Ausleuchtung und natürlichere Lichtstimmung erzielt. Für Fotografen, die viel mit menschlichen Motiven arbeiten, dürfte der für die FinePix S5 Pro neu entwickelte Modus für Gesichtserkennung interessant sein. Anhand bestimmter geometrischer Merkmale werden bis zu 10 Menschen in einer Aufnahme erkannt. Anschließend hat der Fotograf die Möglichkeit, das Bild schnell und unkompliziert auf Details wie geschlossene Augen oder ungünstige Ausleuchtung zu überprüfen.

Verbesserungen der FinePix S5 Pro gegenüber der S3 Pro:

  • Die Real Photo Technology Pro kombiniert die Vorteile des Super CCD SR Pro und des Real Photo Processor Pro für einen besonders hohen Dynamikumfang, sowohl in besonders hellen als auch in dunklen Bildbereichen.
  • Der neue Super CCD SR Pro minimiert Rauschen und Moiré.
  • Zweistufige Rauschunterdrückung durch den Real Photo Processor Pro, durch die deutlich höhere ISO-Empfindlichkeiten genutzt werden können (ISO 100 bis 3200)
  • Mehr Kontrolle bei der Nutzung des hohen Dynamikumfangs durch sechs Voreinstellungen (von 100% bis 400%), mit jeweils stärkerer Gewichtung der R-Pixel
  • Drei neue Einstellungen (insgesamt fünf) für die Simulation bestimmer Filmcharakteristika, um besonders natürliche Hauttöne zu reproduzieren
  • Modus für Gesichtserkennung (bei der Wiedergabe) für schnelle Fehlerkontrolle von Porträt- und Gruppenfotos

Weitere Funktionen der FinePix S5 Pro:

Werbung
  • Nikon F-Mount  Gehäuse bietet die Kompatibilität zu Nikkor AF-D/G und AF-S Objektiven
  • Gleichzeitige Aufnahme von RAW- und JPEG-Fotos* (4.256 x 2.848, 3.024 x 2.016, 2.304 x 1.536 Pixel) *die JPEG-Bilder können in diesem Modus nur mit einer reduzierten Auflösung gespeichert werden
  • Möglichkeit zur Fernsteuerung der Kamera mit PC und Mac via USB 2.0 Hi-Speed und der optional erhältlichen HyperUtility Software
  • Stabiles und leichtes Magnesium-Gehäuse
  • Besonders langlebiger Verschlussmechanismus für mehr als 100.000 Aufnahmen
  • Blitzsteuerung durch i-TTL-Messung
  • Verbesserter 11-Punkt-Autofokus
  • Unterstützt Belichtungskorrektur in 1/3, 1/2 und 1/1 Schritten
  • Verschlusszeiten von 1/8000 bis 30 Sekunden, Blitzsynchro bis 1/250 Sekunde
  • Mit einem optionalen Barcode-Scanners, der an die Kamera angeschlossen werden kann, können zu jedem Bild Notizen gespeichert werden
  • 2,5-Zoll-Display mit 235.000 Pixel und 100% Bildabdeckung mit Live View Funktion, zur Überprüfung der Scharfstellung (SW/Farbe)
  • Leistungsstarker Lithium-Ionen-Akku
  • CompactFlash-Karten vom Typ I und II sowie Microdrives


Optionales Zubehör:

  • Adapter für LAN / WLAN zur kabellosen Datenübertragung über ein Netzwerk
  • Neue HyperUtility Software mit vielen Funktionen für die „Entwicklung“ der RAW-Daten in 14 Bit Farbtiefe pro Farbkanal sowie der Möglichkeit zur Fernsteuerung der FinePix S5 Pro
  • Zusatzakkus
  • Ladegeräte
  • AC Netzteil