Leica DIGILUX 3: D-SLR mit traditionellem Bedienkonzept

0




Mit der LEICA DIGILUX 3 stellt die Leica Camera AG, Solms, zur photokina in Köln (26. September bis 1. Oktober 2006) die erste rein digitale Leica Spiegelreflexsystemkamera mit Wechselobjektiv vor und eröffnet damit ein drittes eigenständiges Kamerasystem. Als erstes Modell aus dem neuen Leica D-System ist die LEICA DIGILUX 3 mit einem Bajonett im FourThirds Standard, dem offenen Standard für digitale Spiegelreflexkameras, ausgestattet. Zusammen mit dem leistungsstarken Wechselobjektiv LEICA D VARIO–ELMARIT 2,8-3,5/14-50 ASPH. mit einem Brennweitenbereich von 28 bis 100 Millimetern für das Kleinbildsystem bietet sie Fotografen vielfältige Möglichkeiten zur Gestaltung von individuellen Aufnahmen.

Durch einen Klick auf das Bild gelangen sie zu einem Bild in Orginalgröße

Ein integrierter Bildstabilisator gibt hierbei die zusätzliche Sicherheit vor verwackelten Bildern auch unter schwierigen Lichtverhältnissen. Im Design und Bedienkonzept setzt die LEICA DIGILUX 3 das bewährte Konzept der Leica Digilux Reihe fort: Moderne Digitaltechnologie und ein analoges Bedienkonzept sind in einem klassischen Kameragehäuse vereint. Für die klare, modulare Gestaltung der Digitalkamera ist der Berliner Designer Professor Achim Heine verantwortlich. Durch traditionelle Bedienelemente wie einem Zeitenring auf der Kamera und manuellen Einstellringen für Blende, Zoom und Fokussierung am Objektiv lässt sich die LEICA DIGILUX 3 wie ein analoges Kameramodell bedienen und ermöglicht so kreativen Freiraum in der gewohnten Arbeitsweise der traditionellen Fotografie.

„Die LEICA DIGILUX 3 setzt im Segment digitaler Spiegelreflexkameras neue Maßstäbe: Traditionell in der Bedienung und hochmodern in der technischen Ausstattung knüpft sie an klassische Werte wie Präzision, hervorragende Bildqualität und eine klare Formensprache an und bietet darüber hinaus die kreative Freiheit einer digitalen Systemkamera. Damit ist sie das ideale Werkzeug in der anspruchsvollen Reportagefotografie“, so Marius Eschweiler, Produktmanager für digitale Kompaktkameras und das D-System bei der Leica Camera AG.

Das Wechselobjektiv LEICA D VARIO–ELMARIT 2,8-3,5/14-50 ASPH. besteht aus 16 Linsen inklusive drei Asphären in zwölf Gruppen. Mit einer maximalen Blendenöffnung von 2,8 und der großen Brennweitenspanne von 28 bis 100 Millimetern im Kleinbildformat sind den fotografischen Gestaltungsmöglichkeiten kaum Grenzen gesetzt. Die leistungsstarke Optik überzeugt durch die Wiedergabe feinster Details und Nuancen bei minimaler Verzeichnung und Vignettierung selbst bei kürzester Brennweite. Zusätzliche Sicherheit für gelungene Bilder gibt ein integrierter Bildstabilisator (O.I.S.), der sich jederzeit zu- und abschalten lässt. Dieser schützt zuverlässig vor verwackelten Bildern in allen fotografischen Situationen, da kleine Handbewegungen konsequent ausgeglichen werden. Ob in der Dämmerung, bei Innenaufnahmen oder im Zoombereich, es entstehen auch ohne Verwendung eines Stativs stets scharfe Bilder. „Mit dem LEICA D VARIO–ELMARIT 2,8-3,5/14-50 ASPH. profitiert jetzt auch eine breitere Zielgruppe von Digital-Fotografen vom einzigartigen Leistungsniveau der Leica-Objektivtechnologie. Die Kombination von modernster Digitaltechnologie wie einer optischen Bildstabilisierung und einem schnellen, präzisen Autofokus mit der von Leica bekannten ausgezeichneten Abbildungsleistung ist nahezu revolutionär“, so Marius Eschweiler.

Die LEICA DIGILUX 3 verfügt über einen 7,5 Megapixel LiveMOS-Sensor für eine Echtzeit-Livebild-Funktion, hervorragende Bildqualität und energiesparende Arbeitsweise. Zum Schutz vor der bei Kameras mit Wechselobjektiven gefürchteten Verschmutzung des Bildsensors durch eindringende Schmutz- und Staubpartikel ist sie mit einem Ultraschall-Schutzfilter vor dem Sensor ausgestattet. Der Bildsignalprozessor der LEICA DIGILUX 3 wurde im Vergleich zum Vorgängermodell ebenfalls verbessert. Das Zusammenspiel von neuer Sensortechnologie und dem neuen Bildverarbeitungsprozessor sorgen für eine noch schnellere und den Akku schonende Bildverarbeitung und -speicherung innerhalb der Kamera. So ist die LEICA DIGILUX 3 gerade auch in den spontanen Momenten schnell und zuverlässig einsetzbar.

In Bezug auf die Abstimmung der Farben, des Kontrasts und der Bildschärfung hat die Leica Camera AG ein eigenes Profil entwickelt. Es orientiert sich an den Bildeigenschaften, die den Kunden der Leica Systemkameras bei ihrer Anwendung in Kombination mit Profi-Filmmaterial und Fachentwicklungen bekannt sind.

Das 2,5“ große Kameradisplay der LEICA DIGILUX 3 erzeugt mit einer Auflösung von 207.000 Pixel ein äußerst brillantes Bild und ermöglicht dem Fotografen sowohl bei der Bildgestaltung als auch bei der Wiedergabe eine zuverlässige und exakte Bildbeurteilung.

Die LEICA DIGILUX 3 zeichnet sich durch ihr klares und konzentriertes Design aus. Die Gradlinigkeit in der Gestaltung und die Reduktion auf das Wesentliche erinnern an die klassische Leica Messsucherkamera. Die LEICA DIGILUX 3 bietet übersichtliche Funktionen und ist mit einem einfachen Bedienkonzept intuitiv und sicher zu handhaben.

Die LEICA DIGILUX 3 ist neben dem optischen Sucher mit einer Echtzeit-Livebildfunktion ausgestattet. Diese Vorschau auf dem Monitor erlaubt eine vollständige Kontrolle von Belichtung, Weißabgleich und weiteren belichtungsrelevanten Parametern schon vor der Aufnahme. Hierdurch nimmt die LEICA DIGILUX 3 eine Sonderstellung unter den digitalen Spiegelreflexkameras ein. Sie ermöglicht die Vorteile von denen system-bedingt bis dato nur Kompaktkameras profitieren konnten.

Im Lieferumfang der LEICA DIGILUX 3 ist eine 1 GB SD-Karte, ein Netz-/Ladegerät, ein leistungsfähiger Akku sowie ein umfangreiches Softwarepaket (Adobe Photoshop Elements 4.0 (PC)/3.0 (Mac), Quicktime Movie Player ) enthalten. Als weiteres Zubehör sind ein Ersatz-Akku, eine sportliche, besonders widerstandsfähige Neopren-Tasche sowie eine Billingham-Kombitasche erhältlich.

Technische Daten LEICA DIGILUX 3

Kameratyp:   
Digitale Spiegelreflex-Systemkamera mit Wechselobjektiven im FourThirds-Standard.

Speichermedien:   
SD Memory Card, SDHC Memory Card, Multimedia Card

Bildsensorgröße:   
17,3 x 13,0 mm

Objektiv:   
LEICA D VARIO-ELMARIT 1:2.8-3.5/14-50 ASPH.

Lichtstärke:   
F2,8 [W] – F3,5 [T]

Objektivbajonett:   
FourThirds-Bajonett

OptischerBildstabilisator:   
AUS/ Modus 1/ 2 wählbar mit LEICA DIGILUX 3

Objektivaufbau:   
16 Elemente in 12 Gruppen [2 Asphärische Linsen]

Brennweite [f]:   
14 – 50 mm [KB: 28-100 mm]

Kleinste Blende:   
F22

Minimale Fokusentfernung:   
0,29 m

Filterdurchmesser:   
72 mm

Objektivlänge:   
10,3 cm

Gewicht (Objektiv):   
486 g

Lieferumfang (Objektiv):   
Objektivdeckel, Schutzkappe, Tragebeutel

Bildsensor (Typ):   
Live MOS-Sensor

Pixel total:   
7,9 Megapixel

Pixel eff.:   
7,5 Megapixel

Seitenverhältnis:   
4:3 (horizontal : vertikal)

Farbfilter:   
RGB-Primärfarbfilter

Staubschutz-System:   
Supersonic Wave Filter

Aufzeichnungssystem (Dateiformat):   
RAW, JPEG (basierend auf Exif 2.21-Standard)

Seitenverhältnis:   
4:3, 3:2, 16:9 (3:2, 16:9 nur im Live View-Modus)

Bildgrößen:   
4:3-Format: 3136 x 2352 Pixel, 2560 x 1920 Pixel, 2048 x 1536 Pixel
3:2-Format: 3136 x 2080 Pixel, 2560 x 1712 Pixel, 2048 x 1360 Pixel
16:9-Format: 3136 x 1760 Pixel, 1920 x 1080 Pixel

Farbraum:   
sRGB, Adobe RGB

Sucher (Typ):   
Optisch, Spiegelreflex

Bildfeld:   
Ca. 95 Prozent

Vergrößerung:   
Ca. 0,93-fach

Austrittspupille:   
Ca. 18 mm (-1 Dioptrie)

Dioptrienkorrektur:   
-3,0 ~ +1 Dioptrien

Einstellscheibe:   
Fest montiert

Spiegel:   
Schnell-Rückschwingspiegel

Okularverschluss:   
Abnehmbar   

Autofokus ( Typ):   
TTL-Phasenkontrastmessung

Fokussierarten:   
Einzeln / kontinuierlich / manuell

Messfelder:   
3 Felder

Fokus-Messbereiche wählbar:   
Auto / Feld links / Feld Mitte / Feld rechts

AF-Luminanzbereich:   
0-19 LW (ISO 100)

AF-Hilfslicht:   
Zuschaltbar

Messwertspeicher:   
AFL / AEL-Taste oder leichter Auslöserdruck im AFS-Modus

Lichtmesssystem:   
TTL-Offenblendmessung
49-Feld-Messung (mit optischem Sucher)
256-Feld-Messung (im Live View-Modus

Lichtmesscharakteristik:   
Intelligente Mehrfeld- / Mittenbetonte Integral- / Spotmessung

Messbereich:   
0 – 20 LW mit opt. Sucher, 0 – 16 LW im Live View-Modus (mit F2,0 Objektiv, ISO 100)

SO-Empfindlichkeiten:   
Auto / 100 / 200 / 400 / 800 / 1600

Belichtungskorrektur:   
±2 LW in 1/3 LW-Stufen

Messwertspeicher:   
AFL / AEL-Taste oder leichter Auslöserdruck

Belichtungsreihenautomatik:   
3 oder 5 Bilder, ±2 LW in 1/3~1 LW-Stufen

Belichtungssteuerung (Arten):   
Programmautomatik, Blendenautomatik, Zeitautomatik, manuelle Nachführmessung.

Weissabgleich (Optionen):   
Auto / Tageslicht / Wolken / Schatten / Halogen / Blitz/ Manuell 1 + 2, Farbtemperatur-Einstellung.

Weißabgleich-Feineinstellung:   
Blau/Amber-Abgleich; Magenta/Grün-Abgleich

Farbtemperatur-Einstellungs-bereich:   
2500K bis 10000K in 31 Stufen

Verschluss (Typ):   
Schlitzverschluss

Verschlusszeit:   
1/4000 ~ 60, Bulb (bis ca. 8 Minuten)

Selbstauslöser-Vorlaufzeit:   
10 s / 2 s

Fernauslöser:   
Kabel-Fernauslöser CR-DC1 (optional)

Serienbelichtung (Bildfrequenz):   
3 oder 2 B / s

Zahl der Serienbilder in Folge maximal:   
6 Bilder (RAW-Format), unbegrenzt (andere Formate) (abhängig von Speicherkarte, Bildauflösung, Bildkomprimierung, Akku-Leistung).
   
Blitz (Steuerung):   
TTL-Blitzmessung

Integrierter Blitz:   
LZ 10 (ISO 100, m) ausklappbar direkt / indirekt Aus, Auto, Tageslicht-Aufhellblitz, Langzeitsynchronisation, wahlweise mit Rote-Augen-Reduzierung.

X-Synchronzeiten:   
1/160 s und länger

Blitz-Belichtungskorrektur:   
±2 LW in 1/3 LW-Stufen

Synchronisation:   
Wahlweise mit 1. oder 2. Vorhang

Blitzschuh:   
System-Anschluss für DMW-FL360 / FL500 (optional)

LC-Display (Typ):   
TFT-LCD

Monitor-Diagonale:   
6,35 cm (2,5")

Auflösung:   
207.000 Pixel

Bildfeld:   
Ca. 100 Prozent in Live View-Modus

Schärfentiefekontrolle:   
Über Abblendtaste (nur mit Live View über Monitor)

Menü-Sprachen:   
Deutsch, englisch, französisch, italienisch, spanisch, polnisch, tschechisch, ungarisch, japanisch

Monitor-Sucherbild:   
Zeigt Bild, Belichtung (mit Histogramm) und Weißabgleich vor der Aufnahme.

Verlängerter optischer Zoom:   
Max. 1,5-fach (bei reduzierter Auflösung)

Digitaler Zoom:   
2x / 4x (nur im Live View-Modus)

Film-Modus (Farben):   
Standard / Dynamisch / Natürlich / Weich

Schwarz-Weiß:   
Standard / Dynamisch / Weich

Wiedergabe-Modi:   
Vollbild / 9 oder 25-Miniaturbilder / Kalender-Modus
Zoom (16x max.) / Bilddrehung (nicht für RAW)
Diashow (Standzeit variabel, auch manuell steuerbar)
Favoriten-Funktion / Größenumrechnung (wählbare Pixelzahl) Beschneidung / Schutz / Formatänderung / DPOF-Printeinstellungen.

Schutz:   
Einzel / Mehrere, aufhebbar

Löschen:   
Einzel / Mehrere / Alle

Bildausdruck:   
PictBridge (Printgröße, Layout, Datumeinstellung wählbar

Anschlüsse (Digital):   
USB 2.0 (High-Speed)

Analog (Video/TV):   
NTSC / PAL Composite (umschaltbar)

Stromversorgung (Akku):   
Li-ion Akku-Pack (7,2 V, 1.500 mAh) (mitgeliefert), Netz-/Ladegerät Eingang 110-240V Wechselstrom (mitgeliefert)

Akku-Kapazität:   
Ca. 450 Aufnahmen (CIPA Standard)

Abmessungen (B x H x T):   
145,8 x 86,9 x 80 mm

Gewicht:   
Ca. 530 g (Gehäuse)

Arbeitsbedingungen/Betriebstemperatur:   
0 °C bis 40 °C

Luftfeuchtigkeit:   
10 % bis 80 %

Standardzubehör (Software):   
Adobe Photoshop Elements 4.0 (Win) 3.0 (Mac), Quick Time, USB-Treiber

Lieferumfang:   
Netz-/Ladegerät, Akku-Pack, Okulardeckel, Gehäusedeckel, Video-Kabel, USB-Kabel, Netzkabel, Trageriemen, CD-ROM.