Nikon hat seine 1-Reihe um die neue 1 V3 erweitert, die das neue Top-Modell der Reihe darstellt und unter anderem mit einer sehr hohen Serienbildgeschwindigkeit von 20 Bilder/Sek. bei nachtgeführtem Autofokus aufwarten kann. Wird auf den AF verzichtet können sogar 40 Bilder/Sekunde in RAW erzeugt werden, bei JPG können es sogar 60 Bilder/Sekunde sein.

Eine der Ecksäulen für diese hohe Geschwindigkeit ist der Expeed 4A Bildprozessor, der mit zwei Engines ausgestattet ist. Die eine sorgt für die Rauschunterdrückung, die andere für schnelle Schreibzeiten.

Auch der eingesetzte Autofokus hat es aber natürlich in sich, denn der werkelt mit 171 Messfeldern, von denen 105 mit der Phasenerkennung arbeiten. Das Vorgängermodell musste noch mit „nur“ 135 Felder auskommen. Der eingebaute CMOS-Sensor arbeitet mit 18,4 MPix, der ISO-Bereich geht von ISO 160 – ISO 12.800. Videos können natürlich im FullHD-Format aufgenommen werden.

Auf der Rückseite wurde ein neigbarer Touchscreen-Monitor verbaut, der mit 1.037.000 Dots auflöst und eine Diagonale von 3 Zoll besitzt. Einen elektronischen Sucher gibt es hingegen nicht ab Werk, es kann allerdigen der Sucher DF-N1000 nachgerüstet werden, der 2.359.000 Dots bietet.

Die Nikon 1 V3 kommt im April in den Handel der genaue Preis steht aktuell noch nicht fest.

nikon1_v3_2

Über den Autor

Andreas sorgt für die meisten News-Beiträge auf der Seite, kümmert sich aber auch regelmäßig um Produkttests.