Nikon erweitert sein Objektiv-Sortiment um eine neues Allround-Modell, das Nikon AF-S DX Nikkor 3,5-5,6/18-300 mm ED VR. Bezieht man den Crop-Faktor mit ein, kommt Nikons Neuling so auf 27-450 mm [@KB] was ohne Frage für die allermeisten Anwendungsbereiche als Ausreichend angesehen werden kann. 

 

Damit es trotz der üppigen Brennweite zu keinen Verwackelungen kommt, hat Nikon seinen Bildstabilisator der zweiten Generation integriert. 

Für eine möglichst hohe Abbildungsleistung hat Nikon drei ED-Glas-Linsen und drei asphärische Linsen verbaut. Der genutzte Silent-Wave-Motor soll darüber hinaus für einen schnellen aber auch sehr leisen Autofokus-Betrieb sorgen. 

Das neue 830 Gramm schwere Allround-Objektiv kommt Ende des Monats in den Handel und besitzt eine Preisempfehlung von 999 Euro. 

 

Original Pressemeldung: 

Nikon stellt heute ein neues leistungsstarkes Allround-Zoomobjektiv für das DX-Format vor. Sein Brennweitenbereich umfasst den beeindruckenden Zoomfaktor von 16,7 und reicht von 18 mm Weitwinkel bis 300 mm Supertele (Bildwinkel entspricht 27 bis 450 mm bei Kleinbild). Dies und der optimal abgestimmte optische Bildstabilisator (VR II) machen das Objektiv zur perfekten Wahl für Fotografen, die ein Objektiv mit maximaler Flexibilität für verschiedenste Aufnahmesituationen suchen. 

Stefan Schmitt, Product Manager SLR-System bei der Nikon GmbH: »Das Großartige am neuen 18-300-mm-DX-Objektiv ist, dass Sie damit einen ganzen Tag auf Fotoexkursion gehen können, ohne eine Tasche mit viel Ausrüstung dabei haben zu müssen. Das Objektiv ist ideal für Fotografen, die gern mit leichtem Gepäck unterwegs sind, aber bei der Wahl ihrer Motive keine Kompromisse eingehen möchten. Der außergewöhnlich große Zoombereich deckt die meisten Situationen problemlos ab.«

Allround-Objektiv
Mit seinem vielseitigen Brennweitenbereich, der von Weitwinkel bis Supertele reicht, ist das 16,7-fach-Zoomobjektiv ideal für Reisen oder Gelegenheiten, bei denen Sie nur ein Objektiv dabei haben möchten. Der außergewöhnlich große Brennweitenbereich zwischen 18 und 300 mm (entspricht 27 bis 450 mm bei Kleinbild) deckt fast alle Aufnahmesituationen ab. Mit einer Lichtstärke von 1:5,6 bei der längsten Brennweite von 300 mm bietet es eine höhere Funktionalität als die meisten vergleichbaren Objektive. Von weitläufigen Landschaften über Porträts und Aufnahmen bewegter Motive bis zu Detailaufnahmen weit entfernter Objekte – dieses Objektiv meistert die verschiedensten Aufnahmesituationen.

Schärfe ohne Verwacklung
Der vielseitige Brennweitenspielraum wird durch einen Nikon-Bildstabilisator der zweiten Generation (VRII) ergänzt. Er sorgt im gesamten Zoombereich für wesentlich schärfere Freihandaufnahmen und reduziert die Verwacklungsunschärfe deutlich – selbst bei extremen Teleaufnahmen. Drei ED-Glas-Linsen (besonders niedrige Dispersion) und drei asphärische Linsen ermöglichen eine hohe Auflösung und exzellenten Kontrast. Die Blendenöffnung mit neun abgerundeten Lamellen sorgt für ein ansprechendes Bokeh, also dafür, dass Objekte im Hintergrund mit natürlicher Unschärfe dargestellt werden. Die kompakte Silent-Wave-Motor-Technologie (SWM) von Nikon verbindet schnellen, präzisen Autofokus mit extrem leisem Betrieb.

Ideal für Reisen
Die praktische Zoom-Arretierung verhindert ein unbeabsichtigtes Ausfahren des Objektivs, wenn es nicht verwendet wird, und das aus Metall gefertigte Bajonett mit Gummiabdichtung schützt das Objektiv vor Staub und Feuchtigkeit.

Das Objektiv wird mit der Objektivtasche CL-1120 und der Gegenlichtblende HB-58 ausgeliefert.

Verfügbarkeit und Preis:
Das AF-S DX NIKKOR 18-300 mm 1:3,5-5,6G ED VR ist voraussichtlich ab Ende Juni 2012 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 999,00 EUR im Handel erhältlich.

 

Über den Autor