Peakto will Übersicht bei Bildern schaffen

1
Peakto




Für den Mac gibt es eine neue Bildmanagement-Software: Peakto. Diese arbeitet – wie sollte es aktuell auch anders sein – mit reichlich KI-gestützten Berechnungen und möchte damit einen optimalen Überblick über größere Bildsammlungen bieten – auch dann, wenn verschiedene Software-Lösungen genutzt werden.

Egal ob Apple Photos, Aperture, Lightroom Classic, Luminar 4/AI/Neo, Capture One, iView Media oder eine klassische Ordner-Struktur, alle Aufnahmen lassen sich in Peakto einbinden. Entsprechend gibt es natürlich eine Browser-Funktion.

In der Panorama-Ansicht können Aufnahmen dann automatisch nach Inhalt, Stil oder Farben sortiert werden. So soll künftig die Zeit gespart werden, Aufnahmen händisch mit Tags oder Anmerkungen zu versehen.

Mit der Instant-Funktion sollen alle Varianten eines Bildes gesammelt werden. Egal, mit welcher Software eine Veränderung vorgenommen wurde, alle Iterationen und das Original sollen zusammen dargestellt werden.

Darüber hinaus können Bilder nach Kamera-Modell, Objektiv, EXIF, Gesichtern, Tags, GPS-Daten oder der genutzten Bearbeitungs-Software sortiert werden.

Peakto wird als Abo-Modell angeboten. Das Monats-Abo kostet 9,99 US-Dollar/Monat, das Jahrs-Abo 99 US-Dollar/Jahr. Alternativ kann die Software auch gegen eine Einmalzahlung von 189 US-Dollar erworben werden.

1 KOMMENTAR