Nutzer von Skylum Luminar AI können die leistungstarke Software mit dem kostenlosen Update 2 auf den neuesten Stand bringen.

Ein wichtiges und beliebtes Tool in Skylum Luminar AI macht es möglich den Himmel austauschen. Diese Funktion wurde aufgebohrt und so soll …

  • … die Software Wasserflächen erkennen und dafür sorgen, dass dort realistische Reflexionen erscheinen.
  • … die Beleuchtung des Vordergrunds noch besser an den neuen Himmel angepasst werden.
  • … das Licht, das auf Personen fällt noch besser an den neuen Himmel angepasst werden.
  • … es möglich sein, den neuen Himmel exakter zu positionieren und am Horizont auszurichten.
  • … die Auswahl des neuen Himmels (sechs neue kostenlose Versionen gehören zum Update) einfacher sein

Zudem ist es nach dem Update möglich …

  • … PNG-Dateien mit Transparenz als Texturen in Luminar AI hochzuladen um Effekte in Bilder einzufügen.
  • … neue Overlay-Elemente zu verändern (Drehung, Spiegelung, Größe) und genau zu steuern, wie sie mit dem Bild zusammenspielen.
  • … Overlays über mehrere Bilder zu synchronisieren und als Vorlagen zu speichern.

Vorlagen können nun auf der entsprechenden Hauptregisterkarte einfacher gefunden werden. Da die Vorschaubilder der Vorlagengruppen nun eine einheitliche Größe aufweisen, wird die Arbeit mit ihnen erleichtert und der Marketplace für Vorlagen ist besser integriert.

Durch das Update werden nun mehr Kameras unterstützt, und zwar Canon EOS R5, Canon EOS R6, EOS 850D, EOS-1D X Mark III (verlustbehaftet komprimierte Dateien), Fujifilm X-S10, Leica M10-R, S3, SL2-S, Nikon Z 5, Z 6 II, Z 7 II, Olympus E-M10 Mark IV, Panasonic DC-G100 / G110, DC-S5, Sony A7C, A7S III und Zeiss ZX1.

Auch neu ist die Unterstützung von verlustbehafteten CR3- und RAF-Dateien.

Werbung

Aufmacherbild (c) Silver John

Screenshot (c) Imaginechina