Photoshop Beta für Apple M1

0
Apple M1




Die Entscheidung, einen eigenen Prozessor zu Entwickeln, ist aus Apples Sicht voll und ganz nachvollziehbar, schließlich konnte man mit den iPhones und iPads schon zeigen, dass man ganz vorne hinsichtlich der Leistung mitspielen kann. Für uns Anwender heißt das aber, dass erst einmal viele Software-Updates kommen, denn die Software arbeitet nur dann mit der maximalen Leistung, wenn sie speziell angepasst wurde. Nachdem Affinity bereits ein entsprechendes Update angekündigt hat, folgte heute Adobe.

Es gibt ab sofort eine Beta des auf ARM angepassten Photoshops zum Download. Es profitieren also nur Mac-User, die ab heute eines der neuen Geräte kaufen. 

Zum Start fehlen allerdings noch einige Features, die erst mit den kommenden Updates nachgereicht werden sollen – noch handelt es sich schließlich auch um eine Beta-Version. Hier eine Übersicht der fehlenden(!) Features:

  • Camera RAW
  • Select Sky/Sky Replacement
  • Refine Hair (in Select and Mask)
  • Liquify Filter: Face Aware features
  • OilPaint filter
  • Video timeline and file format support
  • All CEP-based Panels (CC Libraries panel, 3rd party extensions)
  • Adaptive Wide Angle
  • Shake Reduction
  • Face Detection underlying Color Range skin tones and Content Aware Move functions
  • Match Font/Font Similarity
  • Rich Tooltips, Coach marks for Discovery Panel tutorials
  • Microsoft Dial support
  • File Info Panel
  • Layer > Smart Objects > Stack Mode menu item disabled
  • Content Aware Fill
  • Content Aware Scale
  • Content Aware Move
  • Focus Area
  • Auto-Blend Layers
  • Photomerge
  • Spot Healing Brush
  • Patch Tool
  • Healing brush
  • Some File formats not supported

Noch sollte man also nicht davon ausgehen, dass die Photoshop-Beta die Vollversion für x86-Systeme ersetzen kann. Wir sind aber zuversichtlich, dass es auch hier in den kommenden Monaten mit großen Schritten vorangehen wird.

Die Vollversion des angepassten Photoshop soll im kommenden Jahr erscheinen.